Microsoft Edge im deutschen und österreichischen iOS-App-Store erschienen

26. Jan. 2018 19:30 Uhr - Redaktion

Im November veröffentlichte Microsoft eine iPhone- und iPad-Version seines Web-Browsers Edge im US-iOS-App-Store. Seit dieser Woche ist die App auch in Deutschland sowie in Österreich verfügbar.

Edge für iPhone und iPad (Partnerlink) nutzt nicht die Microsoft-eigene Render-Engine, sondern setzt aufgrund von Apple-Restriktionen auf die Safari-Engine WebKit auf. Die App gleicht Favoriten, Passwörter, Leseliste und andere Daten mit der Windows-Version von Edge ab. Edge-Nutzer können dadurch auch unterwegs mit iPhone und iPad auf Bookmarks und Verlauf ihres Windows-10-Systems zugreifen.

 
Microsoft Edge
 
Edge für iOS synchronisiert sich mit der Windows-Version.
Bild: Microsoft.

 

"Microsoft Edge ist jetzt für iOS verfügbar und ermöglicht eine kontinuierliche Browsing-Erfahrung für Windows 10-Benutzer auf ihren Geräten. Inhalte und Daten werden nahtlos im Hintergrund synchronisiert, sodass Benutzer geräteübergreifend browsen können, ohne etwas zu verpassen.

Vertraute Microsoft Edge-Funktionen wie der Hub ermöglichen es Benutzern, das Web so zu organisieren, dass Unordnung vermieden wird. Dies vereinfacht das Suchen, Anzeigen und Verwalten ihrer Inhalte unterwegs. Microsoft Edge wurde für Windows 10-Benutzer entwickelt, damit Sie wie gewünscht im Web browsen können, unabhängig von ihrem Standort und ohne Unterbrechungen", erläutert Microsoft.

Die kostenfreie App liegt auch auf Deutsch vor und setzt das iOS 9.0 oder neuer voraus. Zum weiteren Funktionsumfang gehören ein QR-Code-Reader, ein privater Surf-Modus und Suchabfragen per Spracheingabe.

Kommentare

„…eine kontinuierliche Browsing-Erfahrung für Windows 10-Benutzer auf ihren Geräten.“

Ich kann mich echt kaum halten vor lachen, Edge ist so dermaßen miserable von der Benutzung, noch verschachtelter, noch bevormundender – ehrlich Microsoft, du hast in den letzen Jahren schon das ein oder andere verbessert und aus Fehlern gelernt, aber Windows 10 und Edge sind einfach eine Frechheit in Sachen Benutzung. 

Der einzige Vorteil daran - macOS kann getrost noch "schlechter" werden, ums verrecken würde ich keine Windows, bzw. Microsoft Browser mehr freiwillig anpacken!

Und die Windows10 Nutzer die ich aus dem beruflichen Umfeld kenne, kriegen bei Win10 und Edge alle einen Kotzkrampf… eigentlich kenne ich niemanden der Edge nutzt. Das erste was auf jeden PC kommt ist entweder Firefox oder Chrome. ¯\_(ツ)_/¯