Apple: iBooks wird komplett überarbeitet, integriert Hörbücher und erhält neuen Namen

13. Jun 2018 12:15 Uhr - Redaktion

Apple hat eine vollständige Überarbeitung des iBooks-Store für macOS und iOS angekündigt – gleiches gilt für die dazugehörige App. Aus der iBooks-App und dem iBooks-Store werden im Herbst die Apple-Books-App und der Apple-Books-Store. Sie decken neben E-Books auch Hörbücher ab.

Der neue "Jetzt lesen"-Tab ist das Zuhause der Bücher, die man gerade liest oder anhört, sowie ein Ort, um einen neuen Favoriten zu finden. Mit "Leseliste" kann man laut Apple bequem eine Wunschliste mit Büchern verwalten, von denen man gehört hat. "Vervollständige die Reihe" und "Für dich" zeigen Bücher auf Basis derer, die man kürzlich beendet hat.

"Apple Books wird auch zum ersten Mal einen prominenten, dedizierten 'Hörbuch' Tab bieten, so dass man Bücher zu Hause oder unterwegs auf iPhone und iPad oder im Auto mit CarPlay hören kann", teilten die Kalifornier mit.

 
Apple Books
 
Die neue Apple-Books-App auf dem iPhone.
Bild: Apple.

 

Im "Bibliothek"-Tab kann man seine gesamte Sammlung von Büchern mit großen, leicht erkennbaren Coverbildern durchsuchen, einschließlich der Bücher, die man auf sein Gerät heruntergeladen hat. Die Ansicht mit den bereits gelesenen Büchern zeigt in einer Zeitleiste das Datum, an dem man sie beendet hat.

Der neugestaltete Apple-Books-Store soll es einfacher machen, das Angebot zu durchsuchen, und bietet Top-Charts, Redaktions-Favoriten, redaktionelle Kollektionen sowie Angebote und Gratisbücher. Das neue Design lässt zwischen Büchern hin und her streichen und soll das Entdecken der neuen Lieblingslektüre intuitiv und unterhaltsam machen. Wenn man weitere Bücher aus dem Store liest, erhält man personalisierte Empfehlungen, die auf den Einkäufen in "Für dich" basieren.

Die Apple-Books-App und der Apple-Books-Store gehen im September gemeinsam mit der Markteinführung von iOS 12 an den Start. Die neue App mitsamt Hörbücher-Unterstützung und überarbeitetem Store werden auch in macOS Mojave Einzug halten. Damit einhergehend ist davon auszugehen, dass die Kategorie "Hörbücher" im Herbst aus der iTunes-Software entfernt wird.