AVM: Update für Fritz!App Fon verbessert iPhone-Anbindung

15. März 2019 12:00 Uhr - Redaktion

Im Dezember gab AVM die Verfügbarkeit von Fritz!App Fon 4.0 bekannt. Wichtigste Neuerung: Unterstützung von Apples CallKit-Framework. Dadurch kann sich die AVM-App in das native Telefonie-System des iPhones integrieren. Mit einem vor kurzem veröffentlichten Update hat der Berliner Netzwerkspezialist die iPhone-Anbindung weiter verbessert.

In der neuen Version 4.1 erscheinen ein- und ausgehende Anrufe der Fritz!App Fon jetzt in der iPhone-Anrufliste. Außerdem ist es nun möglich, Fritz!Box-Anrufe über die Telefonie- und Kontakte-App von iOS zu starten. Darüber hinaus bietet das Update Stabilitäts- und Detailverbesserungen (beispielsweise kann die Signalisierung ankommender Anrufe jetzt abgeschaltet werden) sowie diverse Fehlerkorrekturen.

 

 

Mit der ab iOS 10 lauffähigen Fritz!App Fon lässt sich das iPhone per WLAN mit der Fritz!Box verbinden und als Festnetztelefon nutzen. Dank der CallKit-Integration muss die App nicht mehr im Vordergrund geöffnet sein. Außerdem werden Festnetzanrufe via Fritz!Box vom iPhone genauso behandelt wie Mobilfunkanrufe. CallKit ermöglicht ferner die Anbindung an den Sprachassistenten Siri. Die App setzt eine Fritz!Box mit Fritz!OS 7.x voraus.