Apple stellt iOS 12.3.1 mit Fehlerkorrekturen zum Download bereit

24. Mai 2019 19:15 Uhr - Redaktion

Eineinhalb Wochen nach der Freigabe des finalen iOS 12.3 hat Apple heute ein kleines Wartungsupdate nachgelegt. Besitzer von iPhone, iPod touch und iPad können sich ab sofort ein Update auf die Betriebssystemversion 12.3.1 herunterladen. Es handelt sich dabei um Build 16F203.

Das iOS 12.3.1 behebt ein Problem, durch das unter Umständen keine VoIP-Telefonate gestartet oder empfangen werden konnten. Außerdem wurden Probleme in der Nachrichten-App beseitigt, durch die Mitteilungen von unbekannten Absendern in der Konversationsliste angezeigt wurden, obwohl "Unbekannte Absender filtern" aktiviert war. Darüber hinaus ist ein Fehler korrigiert worden, durch den der Link "Werbung melden" in Nachrichten-Konversationen von unbekannten Absendern nicht angezeigt wurde.

 

iOS 12

iOS 12.3.1 mit Bug-Fixes steht zum Download bereit.
Bild: Apple.

 

Das Update kann bei aktiviertem WLAN über die iOS-Updatefunktion (Einstellungen => Allgemein => Softwareupdate) heruntergeladen werden und hat, abhängig von der verwendeten Hardware, einen Downloadumfang von ca. 50 MB. Das iOS 12.3.1 ist auch über die iTunes-Software erhältlich (auf "Nach Update suchen" auf der Übersichtsseite des iOS-Geräts klicken) - allerdings wird über iTunes nicht das Update, sondern das komplette Betriebssystem bezogen (längerer Download).

Kommentare

Ich habe soeben mein privates iPhone auf 12.3.1 aktualisiert. Läuft, keine Probleme.

Solche kleinen "Regression-Fix-Updates" wünsche ich mir auch für macOS, so dass man nicht immer 1,5 bis 2 Monate bis zum nächsten regulären Update warten muss, bis ein Fix für ein bestimmtes Problem da ist.

Seit ich auf meinem iPhone 5 SE iOS 12.3 installiert habe, ist der Stromverbrauch extrem gestiegen und das Gerät wird im normalen Gebrauch warm. Die Nutzungszeit ist auf < 2 Stunden runter. Batterie hat aber 90% Leistung. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Vielleicht eine App, die nicht richtig mit iOS 12.3 zusammenspielt und deshalb viel Energie benötigt?

Wenn das iPhone warm wird, deutet es stark auf eine hohe CPU-Last hin, die durch irgendeinen Umstand verursacht wird. Mal alle Apps abschießen, neustarten, und erneut testen, würde ich sagen. Es kommt immer mal vor, dass unsauber programmierte bzw. nicht gut angepasste Apps im Hintergrund viel Saft ziehen.

Seit ich auf meinem iPhone 5 SE iOS 12.3 installiert habe, ist der Stromverbrauch extrem gestiegen und das Gerät wird im normalen Gebrauch warm.

Das ist mir bei einem früheren Update auch einmal passiert und das Problem ließ sich nicht beheben. Ich habe dann das Gerät neu aufgesetzt und das Backup der Daten zurückgespielt. Danach war wieder alles einwandfrei.