Apple stellt iOS 13.2.3 zum Download bereit

18. Nov. 2019 19:15 Uhr - Redaktion

Der Feinschliff für das neue iPhone-Betriebssystem iOS 13 geht weiter: Apple hat heute iOS 13.2.3 (Build 17B111) veröffentlicht. Das Update enthält Korrekturen für mehrere Probleme.

iOS 13.2.3 behebt nach Angaben von Apple ein Problem, durch das die Systemsuche und das Suchen in Mail, Dateien und Notizen möglicherweise nicht funktionierte, sowie einen Fehler, bei dem Fotos, Links und andere Anhänge möglicherweise nicht in den Nachrichtendetails angezeigt wurden.

 

iOS 13
 
iOS 13.2.3 mit diversen Bug-Fixes steht zum Download bereit.
Bild: Apple.

 

Darüber hinaus wurde ein Problem beseitigt, durch das Apps möglicherweise im Hintergrund keine Inhalten laden konnten. Ein weiterer Bug-Fix betrifft den Mail-Client. iOS 13.2.3 "behebt ein Problem, bei dem Mail möglicherweise keine neuen E-Mails abrufen kann und in Exchange-Accounts die ursprüngliche Nachricht nicht einschließt und zitiert", erläutert der Hersteller. Sicherheitsrelevante Änderungen wurden laut Apple nicht vorgenommen.

iOS 13.2.3 kann über die Aktualisierungsfunktion des Betriebssystems (Einstellungen => Allgemein => Softwareupdate) oder alternativ über die iTunes-Software unter macOS und Windows bzw. ab macOS Catalina via Finder heruntergeladen und installiert werden. Vor der Aktualisierung sollte ein vollständiges Backup angelegt werden, um das iPhone bei einem fehlgeschlagenen Update oder Problemen im Betrieb mit allen persönlichen Daten auf Stand von Version 13.2.2 wiederherstellen zu können. Der Tablet-Fork von iOS liegt nun ebenfalls in der Version 13.2.3 vor.

Kommentare

Bei mir läuft das neue iOS seit Version 13.2 ohne Probleme. Die Versionen davor hatten aber durchaus so ihre Macken...

In 13.2 war immer noch ein grober Mailbug wie oben beschrieben. Dazu fror ab und an das System mal ein und auch die Telefonverbindung ging ein paar Mal nach Telefonaten immer noch verloren (alles auf 2 Geräten mit unterschiedlichen Providern, also schon Systembugs). Ich update jetzt mal und berichte dann wieder.

Laut Mac Rumors gibt es den Bug mit Mail und andere oder neue wohl immer noch. Kommt wohl auch auf das Gerät an.

Leider werden die Downgrade - Pfade zu früh geschlossen, sonst könnte man es in Ruhe ausprobieren.  Sind IOS 13 und OS 10.15 Apples Vista? 

(Es gibt sogar schon seit einigen Wochen ein Jailbrake..... kann mich nicht daran erinnern das es diese schon so kurz nach dem Erscheinen eines neuen Betriebssystems gab.....)

Bleibe selbst erst mal bei 13.1.3!

iPhone 8

Die schlechte Nachricht: auch nach dem Updaten ist der nervige Mailcrash (eine Mail angeklickt halten und dann auf weiterleiten drücken, dann crasht die App) immer noch da. Auch die Hintergrundaktualisierung ist nicht viel besser geworden.

Die gute Nachricht (Achtung Ironie): auf einem anderen iPhone 8 hab ich die Beta 13.3 drauf, da ist es dann weg. Also langsam ist wirklich relativ.

Mit 13.2.1 hat ich auch die Provider Troubles.. Problem daran war ein neuerliches Einbuchen in das 4G NEtz war nicht möglich was die Provider bestätigt hatten.. mit der 13.2.2 war dieser Fehler behoben nur schaltete sich das IPhone SE meiner Frau mit 50% Accufüllung ab... zwei mal und das System bemängelte den Akku bei 88% Kapazität.. ein Witz wenn man drüber lachen könnte...  aktuell mit 1323  ist die noch nicht geschehen.. mal abwarten.. MailBug mit verschwinden hatte ich, trat aber nicht mehr auf.. dafür ist die Aktualisierung der Mailstatusanzeige der Ungelesenen eher nicht zu gebrauchen ebensowenig wie die Suche... die Suche ist Moment lasst ich 🤔 Schrott triffst am besten..

eigentlich bin ich froh, das meine Mac alle noch bei HighSierra geblieben sind..