Tipp für macOS Catalina: Zusätzliche Apple-Fonts freischalten

28. Aug. 2020 13:00 Uhr - Redaktion

Apple hat dem aktuellen Betriebssystem macOS Catalina vor kurzem heimlich einige neue Fonts spendiert, darunter Canela, Domaine Display und Proxima Nova. Diese Schriftarten können kostenlos und lizenzfrei verwendet werden, sind jedoch standardmäßig nicht installiert. Der Download und die Aktivierung lassen sich mit wenigen Handgriffen erledigen.

Dies geschieht über das oft wenig beachtete Tool Schriftsammlung, das im macOS-Programmordner zu finden ist. Es dient zur Organisation aller installierten Zeichensätze und kann auch dazu verwendet werden, weitere von Apple bereitgestellte Fonts herunterzuladen.

Im Darstellungsmodi "Alle Schriften" werden verfügbare, nicht installierte Schriftarten ausgegraut dargestellt. Ein Klick auf einen ausgegrauten Eintrag zeigt über der Font-Übersicht auch einen Download-Button - ein Klick darauf startet das Herunterladen des Fonts.

 
Apple-Programm Schriftsammlung
 
Apple-Programm Schriftsammlung ermöglicht Download weiterer Fonts.

 

Neu von Apple hinzugefügt wurden folgende Schriftarten:

• Canela von Commercial Type in 16 Stilen.
• Domaine Display von Klim Type Foundry in 6 Stilen.
• Founders Grotesk von Klim Type Foundry in 17 Stilen.
• Graphik von Commercial Type in 18 Stilen.

• Produkt von Commercial Type in 8 Stilen.
• Proxima Nova von Mark Simonson Studio in 12 Stilen.
• Publico von Commercial Type in 12 Stilen.
• Sauber Script von TypeJockeys.
• Quotes Caps and Quotes Script von Sudtipos.

Einen Überblick über alle von Apple für macOS Catalina bereitgestellten Zeichensätze gibt dieses Support-Dokument. Schriften lassen sich über das Bearbeiten-Menü entfernen, sofern sie nicht vom System benötigt werden.

macOS unterstützt Schriften des Typs TrueType (.ttf), Variable TrueType (.ttf), TrueType Collection (.ttc), OpenType (.otf), OpenType Collection (.ttc) und OpenType SVG.

Kommentare

Danke, sind sehr feine Schriften dabei.