Apple: MagSafe-Duo-Ladegerät für iPhone und Apple Watch ab sofort erhältlich

02. Dez. 2020 10:00 Uhr - Redaktion

Apple hat zur Wochenmitte die Verfügbarkeit des im Oktober angekündigten MagSafe-Duo-Ladegeräts bekanntgegeben. Es kostet 145,20 Euro. Ein USB-C-auf-Lightning-Kabel mit einer Länge von einem Meter gehört zum Lieferumfang, ein USB-C-Netzteil jedoch nicht.

Das MagSafe-Duo-Ladegerät kann nicht nur die neuen iPhone-12-Modelle mit MagSafe-Technik aufladen, sondern auch ältere iPhones (ab iPhone 8), die kabellose AirPods-Ladehülle und die Apple Watch. Das gleichzeitige Laden von iPhone und Apple Watch wird unterstützt. Die Apple-Watch-Ladefläche lässt sich für den Nachtmodus hochklappen.

 
MagSafe
 
MagSafe Duo lädt gleichzeitig iPhone und Apple Watch.
Bild: Apple.

 

"Das MagSafe Duo Ladegerät lädt dein kompatibles iPhone, Apple Watch Modell, kabelloses Ladecase für AirPods und andere Qi zertifizierte Geräte. Leg die Geräte einfach auf das Lade­gerät und schon beginnt der gleich­mäßige, effiziente Ladevorgang. Klapp es zusammen, sodass du es überallhin mitnehmen kannst", so Apple. Für das Laden mit höchstmöglicher Leistung (14 Watt) wird mindestens ein 27-Watt-Netzteil benötigt. Es lassen sich handelsübliche USB-C-Netzteile verwenden.

MagSafe lädt iPhones schneller (mit bis zu 15 Watt) drahtlos als Qi (maximal 7,5 Watt). Dafür ist die Qi-Technik wesentlich günstiger. Qi-kompatible Ladestationen (Amazon-Partnerlink) gibt es von einer Vielzahl an Herstellern zu Preisen ab rund 15 Euro.

Zum Thema: Neue iPhones: Apple veröffentlicht Support-Dokumente zur MagSafe-Technologie.

Kommentare

... ist sicher ein gutes Teil, nur der Preis...👎

Ein wenig Warten auf preisgünstigere Lader lohnt sich bestimmt.

 

... frage ich mich ja schon, was Apple sich bei einigen Designentscheidungen gedacht hat.

Das hier ist häßlich wie die Nacht. Offensichtlich zum Klappen gedacht, damit man es unterwegs mitnehmen kann. Bloß, weshalb sollte man so etwas tun? Unterwegs möchte ich 

  • möglichst wenig Gewicht mitschleppen müssen
  • wenig Stauraum benötigen
  • meine Geräte rasch und effizient laden können (wer weiß, wie stabil die Stromversorgung im Ausland ist oder wie lange ich mich in der Nähe einer Steckdose aufhalten kann)

Das spricht alles gegen Qi. Warum sollte ich eine ineffiziente Zusatzkomponente mitschleppen, die auch noch zusätzliches Gewicht benötigt? Das Netzteil muss ich immer dabei habee. Also nehme ich eins wie https://www.hypershop.com/collections/usb-c-power/products/hyperjuice-1… plus drei Kabel und lade iPhone und iPad direkt und nur die Watch über das entsprechende Qi-Kabel, aber alle drei gleichzeitig.

Qi-Ladestationen sind doch nur etwas für daheim und für's Büro, und da darf es dann ruhig stationär und elegant sein. Die Belkin BOOST↑CHARGE ist zwar auch nicht der Weisheit letzter Schluß, kommt diesem Anspruch aber deutlich näher.

[Hinweis der Redaktion: Wir haben Ihren Kommentar von unserem ursprünglichen MagSafe-Duo-Artikel hierher verschoben.]

...HyperJuice ist sicher interessant, aber ein kleiner Klotz und auch nicht ganz billig.

Mal warten, was Belkin und Konsorten demnächst liefern können...💭

Apple Zubehör ist schlichtweg viel zu teuer.

Ein iPhone SE kriege ich für ca. 410 € (grad Preis geschaut).

Für MagSafe Duo werden 145 € fällig PLUS Zusatzkosten fürs Netzteil. Also irgendwas mit 170-180€.

Da stimmen doch die Relationen nicht.