Apple startet neuen Abo-Dienst Fitness+ in der nächsten Woche

08. Dez. 2020 15:30 Uhr - Redaktion

Nach Apple Music, Apple News+, Apple TV+, Apple Arcade und dem seit kurzen verfügbaren Apple One startet Apple einen weiteren Abo-Dienst: Fitness+ (jederzeit abrufbare Videokurse) ist ab dem 14. Dezember in englischsprachigen Ländern verfügbar. Das Unternehmen verspricht ein "personalisiertes Trainingserlebnis" und "Workouts wie im Fitnessstudio" (für Radfahren, Laufband, Rudern, HIIT, Kraft, Yoga, Tanzen, Core und Mindful Cooldown). Kostenpunkt: 9,99 US-Dollar pro Monat oder 79,99 US-Dollar pro Jahr.

Apple Fitness+ verwendet Messwerte der Apple Watch, die dem Nutzer auf dem Bildschirm von iPhone, iPad oder Apple TV angezeigt werden, auf "intelligente Weise" und bietet so ein "einzigartiges personalisiertes Trainingserlebnis", so Apple. Jeder, vom Anfänger bis zum Fitness-Enthusiasten, könne auf Workouts wie im Fitnessstudio zugreifen, die von "inspirierenden Weltklasse-Trainern" durchgeführt und durch motivierende Musik renommierter Künstlern begleitet werden.

Mithilfe individuell angepasster Empfehlungen berücksichtigt Fitness+ bereits abgeschlossene Trainings und schlägt weitere Optionen vor. Diese passen entweder zu den am häufigsten ausgewählten Trainingsarten des Nutzers oder bieten, als Ausgleich zu aktuellen Routineübungen, neue Trainingsmöglichkeiten. Anwender können auch einen Filter anwenden, um so aus den Kriterien auszuwählen, die für sie beim Training am wichtigsten sind – sei es die Art des Workouts, den Trainer, die Dauer oder die Musik. Von Apple-Music-Abonnenten kann die Lieblingsmusik von Trainings mit Fitness+ auch einfach gespeichert und später wieder angehört werden, sei es für ein weiteres Training oder anderweitig.

 
Apple Fitness+
 
Apple Fitness+ startet in Kürze auf Englisch.
Bild: Apple.

 

Sobald ein Training auf iPhone, iPad oder Apple TV ausgewählt und gestartet wird, beginnt automatisch die passende Trainingsart auf der Apple Watch. Während der Trainingseinheit werden die Messwerte der Apple Watch auf dem Bildschirm angezeigt und sorgen für zusätzliche Motivation. Beispielsweise erscheinen diese Angaben auf dem Bildschirm, wenn der Trainer sagt, dass die Herzfrequenz überprüft werden soll oder einen Countdown-Timer startet. Möchten sich Nutzer mit einem kleinen Wettstreit pushen, zeigt die optionale Burn Bar die aktuellen Anstrengungen im Vergleich zu allen anderen, die das gleiche Training schon einmal gemacht haben, an.

Die bekannten Aktivitätsringe der Apple Watch werden ebenfalls direkt auf dem Bildschirm angezeigt. Sie unterstreichen den Fortschritt während des Workouts und das erfolgreiche Schließen der Ringe wird von einer Animation begleitet. Mit Teilen von Aktivitäten sehen Freunde und Familie automatisch die abgeschlossenen Trainings mit Fitness+ und können diese auch über die bevorzugten Social-Media-Kanäle teilen.

Apple Fitness+ ist zu Beginn in Australien, Großbritannien, Irland, Kanada, Neuseeland und den USA verfügbar und setzt mindestens iOS/iPadOS 14.3, watchOS 7.2 und tvOS 14.3 voraus. Ein Apple-Music-Abonnement ist nicht Voraussetzung. Ob es den Dienst in Zukunft in weiteren Sprachen geben wird, dazu äußerte sich das Unternehmen heute nicht.

Kommentare

dass der Dienst bei uns nicht buchbar ist - das wäre der einzige von Apple, der mich interessiert hätte. Warum die es nicht fertig bringen so etwas zeitgleich, überall anzubieten, erschließt sich mir nicht. Die werden ja hoffentlich nicht darüber nachdenken, die Instruktionen der Trainer in andere Sprachen zu synchronisieren, das wäre ja schon etwas albern.