Kostenlose ZFS-Umsetzung für Mac OS X angekündigt

31. Juli 2012 17:00 Uhr - sw

Der auf Speichersysteme spezialisierte Hersteller GreenBytes hat vor kurzem die ZFS-Umsetzung Zevo von Ten's Complement übernommen. Mitte September will GreenBytes mit der Zevo Community Edition eine kostenlose ZFS-Umsetzung für Mac OS X veröffentlichen. Informationen über den Funktionsumfang sollen in den nächsten Wochen bekannt gegeben werden.

ZFS ist ein 128-Bit-Hochleistungsdateisystem, das sich durch eine hohe Performance und Datensicherheit, einfache Administration, Selbstheilungsfähigkeiten und Unterstützung enormer Datenmengen auszeichnen soll. Mit Zevo lässt sich ZFS auch auf dem Mac nutzen.

Ten's Complement hatte verschiedene unterschiedliche leistungsfähige Ausführungen von Zevo geplant. In den Verkauf schaffte es jedoch nur die Zevo Silver Edition, die nun nicht mehr erhältlich ist. Nach Angaben von GreenBytes soll die kostenlose Zevo Community Edition im Vergleich zur Zevo Silver Edition über zusätzliche Funktionen verfügen.

Darüber hinaus will GreenBytes die Zevo-Software in künftige Speicherlösungen integrieren.

Apple unterstützte ZFS nur für kurze Zeit. Der Mac-Hersteller hatte ZFS-Unterstützung erstmalig in Mac OS X 10.5 integriert – das Betriebssystem bietet Lesezugriff auf ZFS-Laufwerke. Mac OS X 10.6 sollte noch einen Schritt weitergehen und ZFS-Volumes auch beschreiben können. Doch kurz vor der Markteinführung von "Snow Leopard" entfernte Apple die ZFS-Funktionalität aus dem Betriebssystem. Im Oktober 2009 stellte Apple das dazugehörige Open-Source-Projekt ein.

Kommentare

Für eine gute Umsetzung von ZFS in OS X würde ich sogar auch etwas zahlen. Wichtig wäre aber, dass rechtzeitig zum Erscheinen von neuen Betriebsystemen die Software verfügbar wäre.