Apple: Weltweit werden 100 Millionen Macs aktiv genutzt

31. Okt. 2018 11:00 Uhr - Redaktion

Apple stellte gestern nicht nur einen neuen Mac mini mit deutlich höherer Rechenleistung und moderner Technik sowie ein neues MacBook Air mit Retina-Display, Thunderbolt 3 und Touch ID vor, sondern hatte ganz grundsätzlich positive Nachrichten zur Mac-Plattform zu vermelden. Nach Angaben des IT-Pioniers werden inzwischen weltweit über 100 Millionen Macs aktiv genutzt (installierte Basis) – ein neuer Rekord in der über 30jährigen Geschichte des Computers.

Zum Vergleich: Im Sommer 2014 waren es laut Apple 80 Millionen aktiv genutzte Macs. Die installierte Basis an Macs hat sich demzufolge innerhalb von vier Jahren um 20 Millionen Geräte erhöht – ein gutes Signal für die Vitalität der Plattform, für die Anwender und die Hersteller von Hard- und Software.

 
iMac Pro
 
iMac Pro: Das aktuelle Flaggschiff von Apple.
Foto: Apple.

 

Apple-Chef Tim Cook begründet den Anstieg mit der großen Zahl an Umsteigern aus der Windows-Welt. "Es ist nicht überraschend, dass der Mac neue Kunden anzieht. Über die Hälfte der Mac-Käufer ist neu beim Mac", erklärte er auf einer Produktpräsentation in New York City. Laut Cook sind weltweit 51 Prozent aller Mac-Käufer Neueinsteiger, in China beträgt die Quote sogar 76 Prozent.

Regelmäßig belege der Mac in Umfragen zur Kundenzufriedenheit den Spitzenplatz, ein Hauptgrund dafür sei das Betriebssystem macOS, so Cook weiter. Wäre der Mac-Geschäftsbereich ein eigenständiges Unternehmen, so würde dieses mit einem Umsatz von rund 25 Milliarden US-Dollar zu den 100 größten US-Firmen zählen.

Kommentare

Er rennt und rennt und rennt - der Mac. Was für ein Weg seit 1984!

Die Plattform wächst, Mojave ist ein grundsolides Update, die zuletzt vorgestellte Hardware (iMac Pro, MacBook Pro, Mac mini und MacBook Air) ist sehr leistungsstark und modern, Entwicklungen wie eGPU Support bringen die Plattform voran.

Nun noch Anfang 2019 der modulare Mac Pro, das neue Apple Display und hoffentlich ein iMac Redesign und die Mac Sparte ist durchgängig gut aufgestellt und kann weitere Nutzer für sich gewinnen.