Microsoft: Office 2019 erhält Unterstützung für Dunkelmodus unter macOS Mojave

31. Okt. 2018 17:00 Uhr - Redaktion

Sowohl das neue Office 2019 als auch der Vorgänger Office 2016 sind mit macOS Mojave kompatibel. Die aktuelle Version der Microsoft-Bürosoftware wird demnächst Unterstützung für den Dunkelmodus des neuen Betriebssystems erhalten.

Das gab Microsofts Mac-Produktmanager Akshay Bakshi auf dem Kurznachrichtendienst Twitter bekannt. Teilnehmer am Betatestprogramm (Insider Fast) können das kommende Office-2019-Update mit Dunkelmodus-Unterstützung bereits testen.

Noch unklar ist, ob das neue Feature rechtzeitig für das November-Update fertig oder erst im Dezember ausgerollt wird. Es wird zu Beginn die Textverarbeitung Word, die Tabellenkalkulation Excel, das Präsentationsprogramm PowerPoint und die Notizverwaltung OneNote umfassen. Die E-Mail-Software Outlook erhält den Dunkelmodus zu einem späteren Zeitpunkt.

Zum Thema:

Tipp zu macOS Mojave: Dunkelmodus zeitgesteuert aktivieren.

macOS Mojave: Einzelne Programme vom Dunkelmodus ausnehmen.

Kommentare

Nach guten Erfahrungen auf Windows und Linux habe ich mir vor einem halben Jahr die Mac-Version von Softmaker Office gekauft: sie hatte da schon die Option, eine helle oder dunkle Oberfläche zu wählen. Startzeit und Performance sind deutlich schneller als bei meinem MSO 2016, und mittlerweile sind auch die Tastaturbefehle weitgehend maclike. Ich finde es eine sympathische Alternative. Allerdings umfasst es nur Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentationssoftware; auf ein Outlook-Pendant muss man verzichten.