Apple: Neuer 24-Zoll-Bildschirm von LG für Macs jetzt offiziell erhältlich

22. Mai 2019 00:01 Uhr - Redaktion

Zusammen mit dem 2019er MacBook Pro hat Apple einen neuen Monitor des Herstellers LG angekündigt, der speziell für Macs konzipiert wurde. Das Display zeigte sich bereits zu Wochenbeginn vereinzelt in US-Ladengeschäften von Apple, jetzt ist es offiziell und weltweit erhältlich. Es bietet ein 23,7-Zoll-IPS-Panel mit 4K-Auflösung und breiter Farbraumabdeckung (P3-Standard).

Die Auflösung von 3840 mal 2160 Pixeln bei einer Bildwiederholrate von 60 Hz fällt allerdings etwas geringer aus als beim (mittlerweile eingestellten) Vorgänger mit 21,5-Zoll-Panel, das auf 4096 mal 2304 Bildpunkte kommt. Dafür punktet das neue UltraFine 4K Display mit zwei Thunderbolt-3-Schnittstellen. Das vorherige Modell verfügt lediglich über USB-C. Durch die zwei Thunderbolt-3-Anschlüsse lassen sich mehrere Geräte in Reihe schalten.

 
UltraFine 4K Display
 
Neues UltraFine 4K Display mit 23,7 Zoll und IPS-Panel.
Bild: LG.

 

Das neue UltraFine 4K Display kann eine Milliarde Farben darstellen und verfügt über eine Helligkeit von 500 cd/m2, ein Kontrastverhältnis von 1200:1, einen vertikalen und horizontalen Blickwinkel von 178 Grad sowie eine glänzende Beschichtung. Zur weiteren Ausstattung gehören ein USB-C-Hub mit drei Ports (Geschwindigkeit maximal 1,5 Gbit pro Sekunde) und Stereo-Lautsprecher.

Für ein angeschlossenes MacBook, MacBook Air oder MacBook Pro werden bis zu 85 Watt für Stromversorgung und Aufladen des Akkus bereitgestellt. Am Gehäusedesign änderte sich nichts, auch der Preis blieb mit 749 Euro unverändert. Das neue UltraFine 4K Display ist laut Apple sofort lieferbar und bietet eine VESA-kompatible Befestigungsmöglichkeit.

Kommentare

Leider keine Preissenkung. Aber nun gut, so viele 5K Displays mit P3 Retina und Thunderbolt 3 gibt's auf dem Markt nicht...