watchOS 6: Apple Watch wird (fast) komplett unabhängig vom iPhone (Update)

19. Juni 2019 13:00 Uhr - Redaktion

Zu den wichtigsten Neuerungen des watchOS 6 gehört ein integrierter App-Store, um Software unabhängig vom iPhone zu finden und herunterzuladen. Doch das neue Betriebssystem geht noch einen Schritt weiter, wie jetzt bekannt wurde. In Zukunft wird sich die Apple Watch komplett unabhängig vom iPhone nutzen lassen.

Entwickler, die die Betaversion von watchOS 6 seit kurzem testen, haben entdeckt, dass das neue Betriebssystem erstmals die direkte Installation von watchOS-Updates ohne Umweg über das iPhone ermöglicht. Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt, um die Computeruhr vom Smartphone zu entkoppeln.

Zumindest während der Betatestphase müssen die Lizenzbedingungen vor der Installation eines watchOS-Updates allerdings noch per iPhone akzeptiert werden. Bis zur Markteinführung des neuen Betriebssystems im September dürfte diese kleine Hürde jedoch noch verschwinden. Einem vom iPhone vollständig unabhängigen Betrieb stünde dann nichts mehr im Wege.

 

 

Für die Ersteinrichtung der Smartwatch wird jedoch weiterhin ein iPhone benötigt. Es ist aber denkbar, dass Apple auch diese Einschränkung mittelfristig aufheben wird. Seit der dritten Generation ist die Apple Watch als LTE-/UMTS-Modell erhältlich, um eigenständig eine Internetverbindung per Mobilfunknetz herzustellen.

Mit watchOS 6 halten zudem die Apps Hörbücher, Rechner und Sprachmemos auf der Computeruhr Einzug, was einen weiteren Schritt weg von der iPhone-Abhängigkeit darstellt.

Nachtrag (18:00 Uhr): Eine weitere Neuerung des watchOS 6: Die vorinstallierten Apple-Apps lassen sich bis auf wenige Ausnahmen nun löschen.