Apple stellt Firmware-Update für ältere AirPort-Router zum Download bereit

21. Juni 2019 00:01 Uhr - Redaktion

Ende Mai veröffentlichte Apple ein Sicherheitsupdate für die eingestellten WLAN-Router AirPort Extreme und AirPort Time Capsule. Es handelt sich dabei um die Firwmare-Version 7.9.1 für Modelle mit 802.11ac-Unterstützung. Nun hat Apple ein identisches Update für ältere AirPort-Extreme-, AirPort-Express- und AirPort-Time-Capsule-Modelle mit 802.11n-Unterstützung nachgereicht: Die Firmware-Version 7.8.1.

Das Update schließt acht Sicherheitslücken, darunter mehrere als kritisch eingestufte Schwachstellen. Die Sicherheitslücken können nach Angaben von Apple unter anderem für Denial-of-Service-Attacken oder im schlimmsten Fall zur Schadcode-Einschleusung ausgenutzt werden. Besitzer eines älteren WLAN-Routers von Apple ohne 802.11ac-Support sollten die Firmware-Version 7.8.1 daher umgehend einspielen.

 
macOS High Sierra
 
AirPort Express: Wichtiges Sicherheitsupdate erschienen.
Bild: Apple.

 

Zur Installation der Updates wird das AirPort-Dienstprogramm benötigt, das im Ordner "Dienstprogramme" im Verzeichnis "Programme" liegt. Das AirPort-Dienstprogramm sucht automatisch nach dem Start nach Updates und zeigt Aktualisierungen, die mit der verwendeten AirPort-Hardware kompatibel ist, an. Einzelheiten zum Installationsvorgang erläutert der Hersteller auf dieser Web-Seite.

Der kalifornische Computerpionier hatte seine WLAN-Router vor über einem Jahr eingestellt - zum Unmut vieler User, die die enge Verzahnung mit Mac- und iOS-Hardware, die unkomplizierte Konfiguration und Bedienung sowie die Möglichkeit drahtloser Time-Machine-Backups schätzen. Ob Apple eines Tages wird einen auf seine Hardware zugeschnittenen Router anbieten wird, ist fraglich, aber nicht ausgeschlossen - bekanntlich zog sich Apple im Jahr 2016 aus dem Bildschirm-Geschäft zurück, um diese Ankündigung nur wenige Monate später zu revidieren.

Kommentare