Apple stellt ältere macOS-Installer zum direkten Download bereit

08. Nov. 2019 15:00 Uhr - Redaktion

Apple erleichtert den Bezug älterer Mac-Betriebssysteme: Ab sofort können die Installationspakete für OS X Yosemite, OS X El Capitan und macOS Sierra direkt von Apples Servern heruntergeladen werden, der Gang in den Mac-App-Store ist nicht mehr erforderlich.

Die Download-Links für die Disk-Images sind auf den folgenden Web-Seiten auf apple.com zu finden: Upgrade auf OS X Yosemite, Upgrade auf OS X El Capitan und Upgrade auf macOS Sierra. Die Disk-Images enthalten die kompletten .pkg-Installationspakete für das jeweilige Betriebssystem.

 
OS X El Capitan
 
OS X El Capitan: Jetzt direkter Download auf apple.com möglich.
Bild: Apple.

 

Die Pakete können auf beliebige Macs verteilt werden, außerdem lassen sich damit bootfähige USB-Sticks erstellen. Mehr dazu in unserem Grundlagenartikel "Bootfähigen Installations-Stick mit macOS Catalina und älteren Systemversionen erstellen".

Die Installer für macOS High Sierra, macOS Mojave und macOS Catalina stehen weiterhin über den Mac-App-Store zum Download bereit: Link für macOS High Sierra, Link für macOS Mojave und Link für macOS Catalina.

Kommentare

ne gute Nachricht. Wurde auch Zeit. Wollte gestern einem Bekannten, der beide Partitionen auf Catalina updatete eine ältere Version auf eine weitere Partition installieren, grauslich! Installationen brachen nach 99% kommentarlos ab, trotz Images direkt von Apple. jetzt kann ich wenigstens die Installation aussuchen, nicht nur die neuest und die ältest mögliche.

Ich hatte mich schon gefragt, weshalb beim Versuch, die alten Installer aus dem Mac-App-Store zu laden, ständig eine Fehlermeldung kam. Die Lösung jetzt ist wesentlich eleganter - manchmal braucht man eben die alten Installer noch.

👌

Der heruntergeladene Yosemite-Installer ist ein Image mit Namen "InstallMacOSX.dmg". Damit lässt sich mit Diskmaker kein bootfähiger USB-Stick herstellen. Das Image gemountet entkält die Datei "InstallMacOSX.pkg", damit geht es auch nicht. Wie mach ich aus diesem Download einen bootfähigen Stick? Ist wirlich doof, dass Apple alles so kompliziert machen muss.

Einen zuverlässigen USB-Stick erstelle ich immer mit Disk Maker X. Dies mache ich jeweils auf einem separaten Rechner. Verfügbar sind zum Download:

DiskMaker X 7 for macOS High Sierra, DiskMaker X 8 for macOS Mojave, DiskMaker X 9 for macOS Catalina

Die notwendige Version der InstallMacOSX.dmg Datei hole ich mir jeweils vom Apple Support.

Anschliessend stecke ich den USB-Stick in den Mac und schalte diesen mit gedrücketer ALT-Taste ein. Der Rechner bootet dann und zeigt den USB-Stick. Diesen wählt man aus und lässt die Installallationsroutine laufen. Mit dem auswählbaren Festplattenmanager kann man die eingebaute HDD oder SSD löschen. Mit der Installallationsroutine kann man dann die Neuinstallation des Betriebsystems starten. Das hier beschriebene habe ich selbst mehrfach erfolgreich durchgeführt und mir dazu mehrere Versionen von 8 GB USB-Sticks ertellt. Nach der Installation starte ich dann die Softwareaktualisierung im Appstore. Dies braucht manchmal mehrere Durchgänge von Aktualisierungen. Das Rückspielen der eigenen Daten erfolgt dann über TimeMachine oder einem anderen Backup. So entsteht nach meiner Erfahrung wieder ein sauberes Betriebssystem.