Schwerer Fehler in macOS Catalina: Erinnerungen-App löscht Einträge aus lokalem Schlüsselbund (2. Update)

31. Jan. 2020 12:30 Uhr - Redaktion

MacGadget empfiehlt seit vielen Jahren, ein neues macOS nicht sofort auf produktiv genutzten Rechnern zu installieren, sondern es erst drei bis vier Monate reifen zu lassen (Stichwort Behebung von Kinderkrankheiten), so auch im Fall von Catalina. Anlässlich der Veröffentlichung von macOS 10.15.3 haben wir nun damit begonnen, produktiv genutzte Systeme auf Catalina umzustellen und sind dabei auf ein gravierendes Datenverlustproblem im Schlüsselbund gestoßen: Die Erinnerungen-App löscht Einträge aus dem persönlichen lokalen Schlüsselbund.

Bereits beim ersten Start nach dem Upgrade auf Catalina fragte macOS, ob die Erinnerungen-App auf den persönlichen lokalen Schlüsselbund zugreifen darf (warum auch immer). Bestätigt man dies durch Passwort-Eingabe, erlebt man eine böse Überraschung: Die Aktion führt dazu, dass eine Vielzahl an Einträgen aus dem persönlichen lokalen Schlüsselbund gelöscht werden werden. Es wird aber noch besser: Verweigert man die Passwort-Abfrage durch Klick auf "Abbrechen", erscheint die Abfrage ständig erneut und mit jedem Klick auf "Abbrechen" wird dabei ein Eintrag aus dem persönlichen Schlüsselbund gelöscht. Der Dialog erscheint erst dann nicht mehr, wenn es nichts mehr zu löschen gibt!

Wir können den Bug jederzeit reproduzieren (auch auf einem zweiten Mac), indem wir die originale Schlüsselbund-Datei aus dem Time-Machine-Backup (auf Basis von Mojave) wiederherstellen (Ordner home/Library/Keychains) und im Schlüsselbund-Programm wieder hinzufügen. Wird anschließend die Erinnerungen-App gestartet, beginnt das Lösch-Spiel erneut - man kann dies sehr gut beobachten, indem man vor dem Start der Erinnerungen-App das Schlüsselbund-Fenster einfach offen lässt. Mit jedem Klick auf "Abbrechen" wird die Liste kürzer.

 
macOS Catalina
 
Schwerer Fehler in macOS Catalina: Erinnerungen-App löscht Einträge aus lokalem Schlüsselbund.
Bild: Apple.

 

Wir sind mit dem Problem nicht allein, wie folgende Threads belegen:

Passwords disappearing from a keychain

• Website passwords in keychains deleted after Catalina update

Reminders deletes personal keychains in Catalina

Reminders deletes personal keychains

Im zuletzt verlinkten Thread fasst ein User die Problematik gut zusammen:

"Reminders application displays the keychain access message at login and erases all items that are not secure notes from any personal keychain referenced in keychain application. - The message pops-up as many times as there are elements to delete.
- Erasure takes place whether or not you enter the requested password.
- This happens although the keychain application is not synchronized with iCloud.
- This happens even if reminders are out of sync with iCloud.
- This happens even if the iCloud account is deactivated.
- This happens even without internet connection.
- This happens even with no access permissions to the keychain file.
- This occurs regardless of the location of the keychain file.
- This occurs on all my computers since the installation of Catalina 10.15.2 from Mojave 10.14.6
- It has never happened before."

Wir können diese Ausführungen und alle ähnlich lautenden Nutzerberichte bestätigen. Einen Workaround haben wir gefunden: Den persönlichen Schlüsselbund aus dem Verzeichnis home/Library/Keychains herausbewegen (in einen beliebigen anderen Ordner) und zum Schlüsselbund hinzufügen. Anschließend gibt es keine Abfrage der Erinnerungen-App mehr und es werden keine Daten mehr gelöscht. Nach jedem Neustart muss die in ein anderes Verzeichnis bewegte Schlüsselbund-Datei dann aber wieder händisch zum Programm Schlüsselbund hinzugefügt werden. Das ist zwar lästig, aber zumindest gehen dabei keine Daten verloren.

Wir fragen nun: Wer hat das geschilderte Problem ebenfalls?

Nachtrag (17:30 Uhr): Um auszuschließen, dass unsere vorhandene Schlüsselbunddatei vielleicht beschädigt ist, haben wir testweise einen neuen lokalen Schlüsselbund erstellt (Schlüsselbundverwaltung => Ablage => Neuer Schlüsselbund) und in diesem Schlüsselbund einen Eintrag für eine Website (Name für Schlüsselbund: https://www.apple.com) erstellt. Starten wir nun - bei entsperrtem Schlüsselbund - die Erinnerungen-App, verschwindet der angelegte Eintrag für https://www.apple.com sofort (bei gesperrtem Schlüsselbund erfolgt die oben im Artikel beschriebene Abfrage). Von dem Bug betroffen sind offenbar nur Einträge vom Typ URL (blaues @-Zeichen).

2. Nachtrag (31. Januar): Wir haben nun einen Testrechner komplett plattgemacht: Booten in Wiederherstellungsmodus, Startlaufwerk formatiert/gelöscht und macOS Catalina 10.15.3 frisch geladen und neu installiert. Erste Aktion nach erfolgter Installation (sonst nichts angerührt, iCloud aus):

Öffnen des Programms Schlüsselbundverwaltung => Anlegen eines neuen lokalen Schlüsselbunds (Menü Ablage => Neuer Schlüsselbund) und Speichern dieses Schlüsselbunds (nennen wir ihn "test") im voreingestellten Default-Verzeichnis (home/Library/Keychains) => Auswählen des neu angelegten Schlüsselbunds in der Seitenleiste => Klick auf "Plus"-Symbol zum Hinzufügen eines Eintrags => Name für Schlüsselbundobjekt https://www.apple.com (bei "Accountname" und "Passwort" einfach irgendwas eingeben), dann Klick auf "Hinzufügen" => den neu angelegten Schlüsselbund sperren (Menü Ablage) => Programm Erinnerungen aufrufen => es folgt die Meldung "Reminders möchte den Schlüsselbund 'test' verwenden. => Klick auf Abbrechen => Eintrag im Schlüsselbund wird gelöscht.

MacGadget kann diesen Bug jedesmal reproduzieren. Wenn dieses Problem sonst niemand bestätigen kann, wissen wir leider auch nicht weiter...

Weitere Präzisierung: Der Bug betrifft NICHT die standardmäßig vorhandenen Schlüsselbünde wie System, Anmeldung oder Lokale Objekte, sondern händisch vom Nutzer angelegte persönliche lokale Schlüsselbünde.

Kommentare

Auch wenn es nicht ganz die gewünschte Antwort auf die Frage der Redaktion ist: Der Schlüsselbund ist für mich, wie einige andere sicherheitsrelevante Dinge in MacOS auch, einfach ein tabu. Das Daten, wie hier berichtet wird, einfach verschwinden, klingt für mich noch harmlos, ist aber wieder eine Warnung. Es gibt Dinge, die ich für so sensibel halte, dass ich sie nie einem "modernen" Betriebsystem anvertrauen würde. Ich würde auch nie die iCloud nutzen.

also ich hab das Updt aufgespielt und zumindest bis dato keine Probleme damit und der beschrieben Bug ist mir nicht untergekommen ..

Im australischen Sinn.
Mir scheint bei Catalina von Anfang an der Wurm drin zu sein. Vermutlich werde ich dieses System mal wieder überspringen.

Das darf eigentlich nicht vorkommen bzw. müsste zeitnah gefixt werden. Da gibt es etliche Threads im Apple-eigenen Forum und Apple juckt es offenbar nicht. DAS ist das eigentlich Ärgerliche. Da gibt es aussagekräftige Bug-Reports und die Bugs sind dann Monate offen. 😡

zur Info, mein eignes sowie auch das gepostete Kombo- Link  zeigen bei mir 10.5.3 an, seit 28.01.20., und es wird auch 10.5.3 geladen.

@rhmac

Um ca. 19:30 Uhr war der Link immer noch falsch, aber Apple ist ja super fix und hat es dann doch nach mehr als 6 Stunden gemerkt 😂

Der Bug tritt bei abgeschalteter iCloud-Schlüsselbund-Synchronisierung auf. Das Problem scheint nicht weit verbreitet zu sein, dennoch existiert es (siehe auch die verlinkten Threads), jedoch offenbar nur in bestimmten Konstellationen (wie so häufig bei Bugs). Wir werden weiter nachforschen. Das soll hier auch keine Panikmache sein, wir weisen lediglich auf ein Systemverhalten hin, das wir reproduzieren können. Oders anders ausgedrückt: Wer auf Catalina umsteigt, sollte seinen lokalen persönlichen Schlüsselbund besser vorher doppelt und dreifach sichern.

Mit freundlichen Grüßen

Noch ein Nachtrag: Auch mit einem neu angelegten Benutzeraccount (iCloud deaktiviert) tritt der Lösch-Bug auf und ist jedesmal reproduzierbar.

Nach dem Update habe ich alle gecheckt...alles läuft bisher normal. Mal schaun ob da noch etwas kommt.

..........................

Nach einem clean install von 10.15.0 und dann Update auf .3 erhalte ich

MacOS could not be installed on your computer.

an error occurred while generating the kernel cache.

Quit the installer to restart your computer and try again.

Hat nicht geholfen

Junge, junge, das ist schon hart...

Prima - und gut, dass es so problemlos geklappt hat! Allmählich werde ich mich dann auch mal heranwagen.

... Wenn der letzte Anbieter von Musiksoftware denn seine 32bit-Produkte endlich mal auf Vordermann gebracht kriegt. ^^

Für die ausführliche Schilderung, weit mehr aber noch für das gründliche Testen. Die Aufwände dafür sind mir bewusst.

Das muss ja auch mal gesagt werden. :-)

Bei mir funktioniert "Einträge aus lokalem Schlüsselbund" einwandfrei.

Ich habe einen alten Mac Pro 5.1 mit einem Patch auf den neuesten Stand (macOS Catalina 10.15.3) gebracht und es funktioniert eigentlich alles einwandfrei bis auf den kleineren Fehler:

Wenn ich im Adressbuch eine neue Adresse eingebe bleibt zwischendurch immer wieder der Cursor stehen und nimmt nicht die Schriftzeichen an, die ich eingebe. Ich muss erst erneut auf die Stelle klicken, dann kann ich wieder ein wenig weiter schreiben!