Apple kündigt Logic Pro X 10.5 an: Großes Update mit vielen Neuerungen

12. Mai 2020 14:30 Uhr - Redaktion

Apple hat heute die Verfügbarkeit von Logic Pro X 10.5 bekannt gegeben. Es handelt sich dabei nach Herstellerangaben um die größte Aktualisierung für die professionelle Mac-Musikproduktionssoftware seit der Einführung von Logic Pro X vor sieben Jahren. Es gibt viele Neuerungen, wie zum Beispiel Live Loops, einen überarbeiteten Sampling-Workflow, neue Werkzeuge zum Beat-Making und Leistungsoptimierungen für moderne Mac-Hardware. Das Update ist für alle Käufer von Logic Pro X kostenfrei.

Mit Live Loops auf dem Mac können Logic-Anwender jetzt Musik auf neue, freiförmige und nichtlineare Weise erstellen. Loops, Samples und Aufnahmen können in einem neuen musikalischen Raster organisiert werden, in dem Musiker verschiedene Arrangement-Ideen spontan ausführen und in der Zeitleiste festhalten können. Von dort aus können die Spuren mit allen professionellen Produktionsfunktionen von Logic weiter verfeinert werden. Remix FX erweitert Live Loops um eine Sammlung elektronischer Effekte wie Bitcrusher, Filter, Gater und Repeater, die in Echtzeit auf einzelnen Spuren oder im gesamten Song-Mix angewendet werden können.

Sampler repräsentiert die nächste Generation des beliebten Industriestandard-Plug-ins EXS24 mit einem völlig neuen, modernen Design und erweiterten Sound-Shaping-Steuerelementen bei voller Abwärtskompatibilität. Produzenten können mit Sampler anspruchsvolle multigesampelte Instrumente erstellen und bearbeiten und dabei elegante Drag-and-Drop-Workflows nutzen, die komplexe Produktionsaufgaben automatisieren.

 
Logic Pro X
 
Logic Pro X: Version 10.5 mit vielen Neuerungen ist da.
Bild: Apple.

 

Quick Sampler ist eine schnelle und einfache Möglichkeit, jeden einzelnen Klang in ein spielbares Instrument zu verwandeln. Musiker können einen Klang aus Logic, dem Finder oder Sprachmemos auswählen oder sogar direkt in Quick Sampler aufnehmen. Mit nur wenigen Klicks kann ein importiertes Sample getrimmt, geloopt und über einen Keyboard-Controller abgespielt werden, wobei Zugriff auf kreative Sound-Shaping-Steuerelemente besteht.

Logic Pro X wurde optimiert, um die Vorteile der neuesten Mac-Hardware und die Leistungsfähigkeit von macOS zu nutzen und bietet eine unglaubliche Performance bei der Arbeit mit den anspruchsvollsten Projekten mit Tausenden von Spuren und Hunderten von Echtzeit-Plug-Ins. Logic Pro X 10.5 bietet eine Sammlung neuer kreativer Werkzeuge, die so konzipiert sind, dass sie im Zusammenspiel schnell und flüssig originelle Beats erstellen können – ein integraler Bestandteil der Hip-Hop- und elektronischen Musikproduktion.

Step Sequencer ist ein neuer Editor in Logic, der entwickelt wurde, um das Programmieren von Drum-Beats, Bass-Lines und melodischen Stücken mit einer Oberfläche, die von klassischen Drum-Machine-Workflows inspiriert ist, unterhaltsam und einfach zu gestalten. Step Sequencer kombiniert einen pattern-basierten Stil der Musikerstellung mit leistungsstarken Bearbeitungsoptionen für die Erstellung von Originalteilen – mit detaillierter Kontrolle über Notenanschlagstärke, Wiederholung, Gate, Skip, Abspielrichtung und Randomisierung.

 

 

Drum Synth bietet eine umfangreiche Sammlung von Kick-Drums, Snares, Toms und perkussiven Klängen, die vollständig durch Software erzeugt werden. Jeder Ton wird von speziellen klangformenden Steuerelementen begleitet, um Musikern die Feinabstimmung ihrer Lieblingsstücke zu erleichtern. Drum Synth-Sounds können auf jedem Pad im Drum Machine Designer verwendet werden, wo sie sogar mit Samples für kreative Sounddesign-Optionen gemischt werden können.

Drum Machine Designer, das Werkzeug zum Erstellen elektronischer Drum-Kits in Logic, wurde verbessert, um es in die neuen Sampling- und Beat-Programmier-Workflows zu integrieren. Jedes Drum-Pad kann die neuen Quick Sampler- und Drum Synth-Plug-Ins aufnehmen, wodurch die Bearbeitung und Formung einzelner Sounds innerhalb eines Drum-Kits vereinfacht wird. Nachdem die Kits erstellt wurden, können sie in Echtzeit abgespielt oder mit dem Step Sequencer programmiert werden.

"Der Mac und Logic Pro X sind unverzichtbare Werkzeuge, die von den weltbesten Musikern und Produzenten eingesetzt werden, um die Musik zu erzeugen, die wir alle lieben", so Susan Prescott, Vice President of Apps Product Marketing von Apple. "Logic Pro X 10.5 stellt das größte Update von Logic seit der Einführung von Logic Pro X dar, mit leistungsstarken neuen Werkzeugen, die jeden Künstler inspirieren werden — von denen, die gerade erst mit Logic anfangen, bis hin zu denen, die Logic bereits für die Produktion mit dem Grammy-Award ausgezeichnter Alben verwenden. Wir können es kaum erwarten zu hören, was diese Künstler als nächstes erschaffen werden".

macOS High Sierra wird nicht mehr unterstützt, es wird nun mindestens macOS Mojave benötigt. Logic Pro X 10.5 kostet 229,99 Euro, das Update ist kostenfrei und kann über den Mac-App-Store heruntergeladen werden. Für eine Komplettinstallation mit vollständiger Sound-Bibliothek werden rund 72 GB Speicherplatz benötigt. Die ausführlichen Versionsanmerkungen sind auf dieser Web-Seite zu finden - es gibt in Version 10.5 zudem eine Vielzahl an Fehlerkorrekturen sowie kleineren Verbesserungen.

Wichtiger Hinweis für professionelle Nutzer: Erstellen Sie vor der Aktualisierung auf Logic Pro X 10.5 ein Backup der vorherigen Version 10.4.8 und aller Logic-Projekte. So kann bei Bedarf oder bei unerwarteten Problemen mit Logic Pro X 10.5 mit der vorherigen Version weitergearbeitet werden. Mehr dazu im Support-Dokument: "Ein Backup von Logic Pro X erstellen".

Zum Thema:

Apple aktualisiert Benutzerhandbücher für Logic Pro X.

Logic Pro X mit iOS-Geräten steuern: Apple aktualisiert Logic-Remote-App.

Apple: Demoversion von Logic Pro X erschienen, Final Cut Pro X lässt sich jetzt 90 Tage lang ausprobieren.

Kommentare

Wir brauchen zwar in der Firma kein Logic, aber einige Mitarbeiter nutzen es fürs Hobby und schwärmen in den höchsten Tönen davon. Logic Pro X (und Final Cut Pro X) sind allerbeste Beispiele dafür, dass Apple Profi-Software eben doch noch kann. Das Preis/Leistungsverhältnis ist praktisch unschlagbar.

Als Admin wünsche ich mir derart ausführliche Release Notes auch für macOS. Während Apple in den Profi-Programme alle Änderungen ausführlich auflistet, darf man sich in macOS auf gut Glück selbst probieren, um Änderungen zu finden, weil fast nix dokumentiert ist. Das kanns echt nicht sein.