Lemke Software veröffentlicht GraphicConverter 11.5 mit Unterstützung für macOS Monterey

11. Juni 2021 12:00 Uhr - Redaktion

Lemke Software hat heute die Verfügbarkeit von GraphicConverter 11.5 bekanntgegeben. Das Update für die Software zur Bildbearbeitung, -konvertierung und -organisation bietet zahlreiche Neuerungen, Detailverbesserungen und Fehlerkorrekturen. Außerdem wird bereits die neue Betriebssystemversion macOS Monterey 12.0 unterstützt.

Eine Auswahl der neuen Funktionen des GraphicConverter 11.5 laut Herstellerangaben: "Darstellung von GPX-Tracks auf Karte. Import und Export von JPEG XL. Import und Export von AVIF. Import von Bio-Format mit bftools. Messschieber: Polygon vermessen (Umfang, Flächeninhalt). Metadaten: Metadaten Spezielles: Übertragen der Metadaten aus einem Quellordner auf alle passenden Dateien im Zielordner. Bearbeiten: Beschnitt: Gescanntes Foto auf weißem Hintergrund. Dateiattribute: Dateiendungen: Überprüfen und Korrigieren. Batch-Aktion: Graupunkt. Batch-Aktion: Schwarzpunkt. Neues Bild: Warnung, falls Bild mehr als 1GB Arbeitsspeicher benötigt."

Außerdem gibt es folgende Verbesserungen (Auswahl): "Import von TIFF im Modus 64 Bit Double RGB. SVG-Import verbessert. FaxSTF-Import verbessert. Autovervollständigen abschaltbar. Automator: Skalieren. Optionale Darstellung der Größe einer Auswahl. Optionale Darstellung der Größe von Linien. Einstellung zur Abschaltung der Transparenz der Paletten. Browser: Sortierungsoption nach Pfad (sinnvoll in der flachen Ansicht). Textgröße der Informationspalette in den Einstellungen anpassbar. Zeichensatzliste in der Textpalette zeigt die letzten 5 verwendeten Schriften ganz oben."

 
GraphicConverter
 
Screenshot von GraphicConverter.
Foto: Lemke Software.

 

Nutzer des GraphicConverter 11.x können sich das Update kostenfrei herunterladen (integrierte Aktualisierungsfunktion bzw. Mac-App-Store). Die Anwendung erfordert mindestens OS X Mavericks, läuft native auf ARM- und Intel-Macs und kostet 34,95 Euro. Das Upgrade von einer Vorversion (6.x bis 10.x) schlägt mit 23,95 Euro zu Buche. Eine Demoversion steht zum Download bereit. Es gibt ein umfangreiches Handbuch im PDF-Format mit mehr als 450 Seiten. Deutsche Tutorials sind auf YouTube zu finden.

Die Anwendung kann Bilder in mehr als 200 Formaten importieren und in 80 Formaten exportieren und bietet ein umfassendes Sortiment an Funktionen für Bildbearbeitung, -verwaltung und -präsentation. Der GraphicConverter unterstützt die nicht-destruktive Bildbearbeitung, enthält ein Modul für die Entwicklung von RAW-Fotos und ermöglicht die Automatisierung von Aufgaben via AppleScript, Automator und Makros. Ebenfalls an Bord sind die Katalog-Erzeugung (HTML, Bild, Druck), eine TWAIN-Schnittstelle für Scanner, ein Browser mit Metadatenbearbeitung, Mehrfachkonvertierung mit Stapelverarbeitung, eine Diaschau und viele Funktionen zur Bearbeitung und Optimierung von Bildern.

Kommentare

am Montag wurde Monterey vorgestellt, und nur wenige Tage später ist der GC fit dafür 👍👍👍

Wetten, das es diverse Firmen gibt, die erst in einem Jahr so weit sind?

In nur wenigen Tagen die eigene Software unter Monterey abgeklopft, das ist wirklich spitze. Zumal der Graphicconverter auch ein recht umfangreiches Programm ist.

Von Adobe hören wir dann zu diesem Thema Ende des Jahres. 😂