Apple: Finalversion von macOS 10.14.6 steht zum Download bereit

23. Juli 2019 00:01 Uhr - Redaktion

Das sechste große Update für das aktuelle Mac-Betriebssystem Mojave ist fertig: Die Finalversion von macOS 10.14.6 kann über die Softwareaktualisierung in den Systemeinstellungen heruntergeladen werden. Es handelt sich dabei um Build 18G84. macOS 10.14.6 bietet Verbesserungen für Stabilität, Leistung, Zuverlässigkeit sowie Kompatibilität mit Hard- und Software von Drittherstellern, Behebung von Sicherheitslücken sowie Fehlerkorrekturen.

macOS 10.14.6 verbessert nach Angaben von Apple die Zuverlässigkeit bei der Dateifreigabe über SMB und behebt ein Problem, das die Erstellung einer neuen Boot-Camp-Partition auf einem iMac und Mac mini mit Fusion Drive verhinderte. Außerdem wurde ein Problem korrigiert, durch das es während des Neustarts zum Stillstand des Computers kommen konnte, und es ist ein Fehler beseitigt worden, durch den es bei im Vollbild wiedergegebenen Videos auf dem Mac mini zu einer schwarzen Anzeige kommen konnte.

Ein weiterer Bug-Fix betrifft die Grafikdarstellung: Hier konnte es nach dem Beenden des Ruhezustands zu Problemen kommen. macOS 10.14.6 soll außerdem die Kompatibilität von Xsan-Clients beim Zugriff auf bestimmte Laufwerken verbessern und behebt einen Fehler, durch den Dateisharing-Verbindungen unterbrochen werden konnten.

 
macOS Mojave
 
macOS 10.14.6 ist fertig und steht zum Download bereit.
Bild: Apple.

 

Laut Apple sind in macOS 10.14.6 rund 40 Sicherheitslücken in Komponenten wie Bluetooth, Core Data, Disk Management, FaceTime, Foundation, Grafiktreiber, Quick Look, Safari, Siri, Time Machine und WebKit geschlossen worden. Darunter befinden sich mehrere als kritisch eingestufte Schwachstellen, die unter Umständen die Schadcode-Einschleusung erlauben. macOS 10.14.6 enthält die Version 12.1.2 des Web-Browsers Safari, die die Unterstützung von Web-Standards und die Kompatibilität mit Web-Seiten verbessert und verschiedene Fehler beseitigt.

Vor der Installation von macOS 10.14.6 sollte ein vollständiges Backup des Macs angelegt werden, zum Beispiel mit Time Machine oder Tools wie Carbon Copy Cloner, SuperDuper oder SmartBackup. Nach der Installation des Betriebssystemupdates ist ein Neustart erforderlich. Aufgrund der vielen behobenen Sicherheitslücken sollten Anwender die Aktualisierung schnellstmöglich einspielen.

macOS 10.14.6 steht über die Softwareaktualisierung (siehe Systemeinstellungen; ggf. Fenster etwas geöffnet lassen, falls das Update nicht sofort angezeigt wird) und via Web zum Download bereit. macOS 10.14.6 gibt es auch als Combo-Update. Während das reguläre Update macOS 10.14.5 aktualisiert (und je nach Rechner einen Umfang von 2,5 bis drei GB hat), bringt das Combo-Update alle Installationen von macOS Mojave (d. h. macOS 10.14.0 bis macOS 10.14.5) auf den neuesten Stand. Außerdem wird das Combo-Update häufig verwendet, um verschiedene Systemprobleme zu beheben.

Abschließend noch ein Hinweis: Offiziell nicht mehr unterstützte Rechner, auf denen Mojave mittels Community-Patcher installiert wurde, sollten ausschließlich über die bekannte Update-Prozedur (aktualisierter Installer-Stick) auf den neuesten Stand gebracht werden - ggf. erst nach einigen Tagen Wartezeit, um gegebenenfalls Kompatibilitätsproblemen aus dem Weg zu gehen.

Zum Thema:

Details zu macOS 10.14.6: Systemdateien für den neuen Mac Pro, Firmware-Updates, Windows-10-Kompatibilität (24. Juli)

macOS Mojave auf nicht unterstützer Hardware: Update auf Version 10.14.6 ohne Probleme (24. Juli).

macOS 10.14.6: Virtualisierungssoftware VMware Fusion macht Probleme (25. Juli).

Apple veröffentlicht Ergänzungsupdate für macOS 10.14.6 (01. August).

Kommentare

macOS 10.14.6 auf mehreren Macs geladen und installiert (per Softwareupdate) - bisher keine Probleme festgestellt, weder während der Installation noch im Betrieb. 👍

Tolle Produktpflege durch Apple - danke! 😃

Auf zwei iMacs und einem MacBook Pro installiert. Ohne Probleme, Dauer etwa 40 Minuten. Alles läuft wie unter 10.14.5 - so soll es sein... Ich habe auch das Softwareupdate der Systemsteuerung benutzt.

👍

Hier wurde das Update ebenfalls reibungslos installiert. Der Mac läuft wie gewohnt. So sollen Systemaktualisierungen sein.

Hier wurde das Update ebenfalls reibungslos installiert. Der Mac läuft wie gewohnt. So sollen Systemaktualisierungen sein.

Da schließe ich mich an. 👌 

macOS 10.14.6 gestern Abend auf verschiedenen Macs installiert, seitdem keinerlei Probleme aufgetreten. Fein! 😊

Mein Macbook Pro 15 2014 sagt mir das ich mit 10.14.5 Stand heute 14.32 Uhr auf dem neuesten Stand bin. Hatte auch das Combo Update von 10.14.6 über den Link geladen. Lies sich nicht installieren, da mein Laufwerk nicht APFS formatiert ist.

Dieses Problem hatte ich vor einigen Updates innerhalb von Mojave schon einmal, dann gab es einen Fix und dann ging es. Also erstmal abwarten.

Ich habe iMac und MBP heute Vormittag auf macOS 10.14.6 aktualisiert. Update via Softwareaktualisierung, ohne Schwierigkeiten, bei der Nutzung ebenfalls bislang keinerlei Probleme bemerkt.

 

Lies sich nicht installieren, da mein Laufwerk nicht APFS formatiert ist.

Und da haben wir auch die Ursache: Mojave hat APFS als Default Filesystem. HFS+ geht bzw. ging nur mit Umwegen/Gefrickel. Gut möglich, dass das inzwischen nicht mehr möglich ist.

Ich empfehle dir einen Clean Install mit Mojave auf Basis von APFS.

Bei mir ging mit dem Installieren auch alles soweit glatt. Allerdings habe ich jetzt Xcode upgedated und hier stelle ich fest, daß sich beispielsweise bei den Views im Storyboard die Farbe nicht ändern läßt. Ich kann die Hintergrund- Textfarbe ändern wie ich will, es bleibt alles grau und Labels werden mit einem blauen Rand gezeigt und sonst nichts.
Hat noch jemand daß festgestellt? Hat sich vielleicht etwas verstellt?

 

Gruß Franz

Update gestartet auf Mac mini 2018, MacOS 10.14.5

Bei Update über Systemsteuerung kommt, nachdem Ladevorgang des Updates ca. 2/3 erreicht hat, Fehlermeldung, dass eine Internetverbindung(?!) benötigt wird. Erneutes Anstoßen des Updates bringt diese Meldung immer wieder.

Alternativ Download des Install-Package von Apple-Webseite. Nach Starten des Installers, während "Vorbereiten" des Updates, kommt Fehlermeldung, dass Installation fehlgeschlagen ist, weil eine Internetverbindung benötigt würde.

Netzwerkeinstellungen des Mac mini sind identisch zu einem anderen Mac, für den das Update problemlos funktioniert hat.

Eine Idee, was das Problem sein könnte?

Danke