Apple Pay: Deutsche Sparkassen ab sofort mit Girocard-Unterstützung

25. Aug. 2020 12:00 Uhr - Redaktion

Die Sparkassen in Deutschland gehen bei der Apple-Pay-Unterstützung den nächsten Schritt: Ab sofort können normale Bankkarten (die Girocard) mit dem Bezahldienst des kalifornischen Computerpioniers verwendet werden. Apple Pay startete Ende 2019 bei den deutschen Sparkassen, war bislang jedoch auf Kreditkarten beschränkt. Nächstes Jahr wollen die deutschen Sparkassen die Apple-Pay-Unterstützung nochmals ausbauen.

"373 Sparkassen sind von Beginn an dabei. Die rund 46 Millionen Sparkassen-Cards können in der Wallet App hinzugefügt und an über 756.000 kontaktlos-fähigen Kartenzahlungs­terminals eingesetzt werden", teilte der deutsche Sparkassen- und Giroverband heute mit. Eine Einschränkung gibt es bezüglich der Girocard-Unterstützung allerdings: Sie funktioniert momentan nur in Deutschland und nicht im Ausland.

 
Sparkassen: Apple Pay mit Girocard
 
Apple Pay: Deutsche Sparkassen geben Girocard-Unterstützung bekannt.
Bild: Sparkassen-Finanzgruppe.

 

Für das kommende Jahr sind weitere Funktionen geplant: "Das Einkaufen mit Apple Pay und der girocard in Apps oder im Web über den Safari Browser wird Anfang 2021 ebenfalls möglich sein. Das manuelle Ausfüllen von Kontoformularen oder wiederholtes Eingeben der Versand- und Rechnungsdaten wird dazu nicht erforderlich sein. Sparkassen-Kunden können dann im nächsten Jahr unter anderem ihre Online-Einkäufe, Essens- oder Lebensmittel-Lieferungen, Parkscheine oder Nahverkehrs-Tickets mit Apple Pay und der Sparkassen-Card bezahlen."

Die Girocard-Unterstützung ist im Hinblick auf die in Deutschland eher geringe Akzeptanz von Kreditkarten erfreulich. So weist der deutsche Sparkassen- und Giroverband darauf hin, das letztes Jahr 66,5 Prozent des bargeldlos bezahlten Einzelhandelsumsatzes über das Girocard-System abgewickelt wurde.

Auf der Apple-Pay-Sonderseite der Sparkassen-Finanzgruppe werden Einzelheiten zur Unterstützung des Bezahldienstes erläutert. Ob auch andere Banken die Girocard-Unterstützung für Apple Pay implementieren werden, bleibt abzuwarten. Bei der Commerzbank lässt sich Apple Pay seit Juni auch mit dem Girokonto nutzen - über den Umweg einer virtuellen Debitkarte.

Kommentare

Ich habe nur die GiroCard bei einer VR-Bsnk und keinerlei Kreditkarten bei meiner Bank. Ich habe jetzt nachdem die Möglichkeit da war, eine virtuelle Mastercard eingerichtet. Diese virtuelle Mastercard ersetzt bei Apple Pay die GiroCard, ganz einfach.

Kosten Null Euro für diese virtuelle Kreditkarte.
 

 

Wenn das einzige Werkzeug das man kennt ein Hammer ist, dann sieht alles wie ein Nagel aus.