Neue iPhones: Apple gestattet Download von Betriebssystemupdates via 5G

22. Okt. 2020 10:00 Uhr - Redaktion

Apple hat weitere Einzelheiten zur 5G-Unterstützung bei iPhone 12 mini, iPhone 12, iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max bekanntgegeben. Wichtigste Neuerung: Es ist erstmals der Download von Betriebssystemaktualisierungen über das Mobilfunknetz möglich. Im 4G-Netz wird dies von iOS bekanntlich nicht unterstützt. Außerdem bestätigte Apple, dass die 5G-Unterstützung im Dual-SIM-Betrieb zumindest vorerst nicht gegeben ist.

"Mehr Daten via 5G zulassen: Ermöglicht eine höhere Datennutzung für Anwendungen und Systemaufgaben. Dazu gehören FaceTime in höherer Qualität, hochauflösende Inhalte auf Apple TV, Apple Music Songs und Videos sowie iOS-Aktualisierungen über Mobilfunk. Diese Einstellung ermöglicht es auch Anwendungen von Drittanbietern, mehr Mobilfunkdaten für verbesserte Erlebnisse zu verwenden. Dies ist die Standardeinstellung bei einigen Plänen mit unbegrenzter Datenmenge, abhängig von Ihrem Netzbetreiber. Diese Einstellung verwendet mehr Mobilfunkdaten", schreibt der Hersteller in einem frisch veröffentlichten Support-Dokument.

 
iPhone 12 Pro Max
 
Neue iPhones: iOS-Updates per 5G-Verbindung herunterladen.
Bild: Apple.

 

Die entsprechende Option ist auf den neuen iPhones ohne Vertrag standardmäßig deaktiviert und kann bei Bedarf über die Einstellungen eingeschaltet werden. Gerüchte, wonach auf den 2020er iPhones zumindest vorerst keine 5G-Unterstützung im Dual-SIM-Betrieb vorhanden ist, haben sich bewahrheitet. Allerdings ist aus Kreisen der Mobilnetzbetreiber zu hören, dass Apple diese Funktion bis zum Jahresende per Softwareupdate nachreichen wird.

iPhone 12 und iPhone 12 Pro kommen am morgigen Freitag auf den Markt. Die Modelle iPhone 12 mini und iPhone 12 Pro Max folgen in einem Monat.

Kommentare

Das ist sehr erfreulich.

Das wünsche ich mir aber auch für LTE - was manchmal schneller ist als das WLAN, in dem man sich befindet.

Immerhin, ein Anfang. 👍