Neue MacBook-Pro-Modelle ohne Unterstützung für Windows XP/Vista

28. Febr. 2011 16:45 Uhr - sw

Auf den neuen MacBook-Pro-Modellen ist via Boot-Camp-Software lediglich die Installation und Nutzung von Windows 7 möglich, die Unterstützung für Windows XP und Windows Vista fehlt. Das teilte Apple in einem Support-Dokument mit. Wer Windows XP oder Windows Vista auf der neuen MacBook-Pro-Generation einsetzen will, muss auf Virtualisierungslösungen wie Parallels Desktop oder VirtualBox zurückgreifen. Mit der vorherigen MacBook-Pro-Produktreihe ist die Nutzung von Windows XP/Vista via Boot-Camp problemlos möglich.

Kommentare

Weiß jemand, ob das an der Hardware liegt oder ob es eine reine Software-Beschränkung seitens Boot Camp ist?

[quote=awado]Weiß jemand, ob das an der Hardware liegt oder ob es eine reine Software-Beschränkung seitens Boot Camp ist?[/quote]
Ich nehme an, dass Apple sich nur den Aufwand sparen will, für die älteren Betriebssysteme Gerätetreiber zu entwickeln. Wenn also nur Win7-Treiber für die neue Apple-Hardware existieren, kann man so oder so kein XP oder Vista vernünftig installieren.