Fürs neue iPhone: Bowers & Wilkins stellt Bluetooth-Version von High-End-Kopfhörer P7 vor

06. Sep 2016 16:30 Uhr - sw

Der auf Audioprodukte spezialisierte Hersteller Bowers & Wilkins bietet den High-End-Kopfhörer P7 ab sofort auch in einer drahtlosen Version an. Der P7 Wireless kostet 399,99 Euro und verbindet sich über die Funkschnittstelle Bluetooth mit Computern, Smartphones, Tablets und anderer Hardware, die Datenübertragung erfolgt mittels des nahezu verlustfreien aptX-Codecs (oder alternativ via AAC).


P7 Wireless

Der P7 Wireless funkt mit Bluetooth.
Foto: Bowers & Wilkins.



Damit eignet sich der P7 Wireless ideal für die kommende iPhone-Generation, bei der Apple auf den 3,5-Millimeter-Klinkenstecker zugunsten eines wasserdichten Gehäuses verzichten wird. Der ohrumschließende P7 Wireless soll eine Akkulaufzeit von bis zu 17 Stunden bieten. Der Energiespeicher wird über ein Micro-USB-Kabel aufgeladen. Die restlichen Merkmale blieben gegenüber der kabelgebundenen Ausführung unverändert.

Der P7 Wireless lässt sich zusammenklappen und ist mit zwei 40-Millimeter-Treibern ausgestattet. "Die Over Ear-Ohrpolster sind mit Memory-Schaum bestückt. Sie optimieren die Luftbewegung schirmen Umgebungsgeräusche sehr gut ab", erläutert Bowers & Wilkins. Der Kopfhörer wiegt 323 Gramm und verfügt zudem über zwei Mikrofone. Der Preis der kabelgebundenen Variante wurde von 399,99 auf 349,99 Euro reduziert.

Kommentare

Seit wann können die iPhones bzw. das iOS aptX? Habe ich evtl. verpasst - oder werde heute Abend überrascht :)