Apple vermeldet kräftigen Gewinnzuwachs und übertrifft Erwartungen

01. Aug. 2018 01:00 Uhr - Redaktion

Die Geschäfte bei Apple laufen gut: Im letzten Quartal steigerten die Kalifornier den Umsatz um 17 Prozent auf 53,3 Milliarden US-Dollar und den Gewinn um 40 Prozent auf 2,34 US-Dollar je Aktie. Die Erwartungen der Finanzexperten von 52,3 Milliarden US-Dollar beim Umsatz und von 2,18 US-Dollar pro Anteilsschein hat Apple klar übertroffen. Vor allem das Geschäft mit Dienstleistungen und Zubehör brummt.

Mit Dienstleistungen, darunter App-Stores, iTunes-Store, Apple Pay und Apple Music, erwirtschaftete Apple im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2018 einen Umsatz von 9,5 Milliarden US-Dollar – 31 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Bereich "Sonstige Produkte" wie Apple TV, Apple Watch, AirPods, HomePod und Beats-Kopfhörer erzielte ein Umsatzplus von 37 Prozent auf 3,7 Milliarden US-Dollar.

 
iPhone X
 
iPhone X sorgt für Umsatzplus.
Foto: Apple.

 

Der iPhone-Umsatz kletterte bei praktisch stagnierendem Absatz (plus ein Prozent auf 41,3 Millionen Geräte) um 20 Prozent auf 29,9 Milliarden US-Dollar, was auf die anhaltende Beliebtheit des hochpreisigen Flaggschiffs iPhone X zurückzuführen ist. Der mit Macs (minus fünf Prozent auf 5,3 Milliarden US-Dollar) und iPads (minus fünf Prozent auf 4,7 Milliarden US-Dollar) erzielte Umsatz war hingegen rückläufig.

"Wir freuen uns, das beste Juni-Quartal von Apple und das vierte Quartal in Folge mit einem zweistelligen Umsatzwachstum melden zu können", sagte Tim Cook, CEO von Apple. "Unsere Ergebnisse für das dritte Quartal wurden von anhaltend starken Verkäufen in den Bereichen iPhone, Services und Wearables angetrieben, und wir freuen uns sehr über die Produkte und Services, die wir in der Pipeline haben."

Für das vierte Quartal hat Apple eine Umsatzprognose von 60 bis 62 Milliarden US-Dollar abgegeben – sie liegt über den Erwartungen der Analysten von im Durchschnitt 59,6 Milliarden US-Dollar. Die Anleger bewerten Apples jüngste Quartalszahlen positiv – im nachbörslichen Handel legte die Apple-Aktie um rund sieben Prozent auf 197 US-Dollar zu.

Das dritte Quartal des Apple-Geschäftsjahres 2018 begann am 01. April 2018 und wurde am 30. Juni 2018 abgeschlossen. Apples Geschäftsjahre weichen traditionell vom Kalenderjahr ab.

Kommentare

... wann investieren die Schwachmaten mal einen Teil der gigantischen Erlöse in die Entwicklung von neuen Macs, die der User haben will?

Und wer sich ein iPhone X angeschafft hat und spätestens jetzt nicht kurz schluckt, dass er mit dem Kauf a) Minimum 20% für die Gewinnsteigerung beiträgt und b) den Zaster den Großinvestoren in den Rachen wirft, ja dem ist fürchte ich auch nicht zu helfen...

Wegen mir kann Apple soviel Asche verdienen wie der Markt hergibt, ist mir wurscht. Leider jedoch fristet der ursprüngliche Markenkern ein bemitleidenswertes Dasein. Kann man alles aus Sicht eines Buchhalters verstehen, muss man aber als Kunde der Mac-Sparte seit 25 Jahren nicht zwingend... genug geheult!