Apple: Entwicklungsumgebung Xcode 10 ist fertig

18. Sep 2018 00:15 Uhr - Redaktion

Apple hat die Entwicklungsumgebung Xcode in der finalen Version 10 veröffentlicht. Neben Anpassungen an die neuen Betriebssysteme macOS Mojave, iOS 12, tvOS 12 und watchOS 5 gibt es weitere Neuerungen sowie Leistungsverbesserungen.

Das Compilieren von Swift-Projekten, die Durchführung von Tests und das Debuggen seien zum Teil deutlich beschleunigt worden, teilte Apple mit. Xcode 10 unterstützt den neuen dunklen Oberflächenmodus von macOS 10.4 und kann diesen in Anwendungen integrieren.

 
Xcode 10
 
Screenshot von Xcode 10.
Bild: Apple.

 

Im Quellcode-Editor lassen sich nun mehrere Cursors setzen, um gleichzeitig Änderungen an mehreren Stellen vorzunehmen. Darüber hinaus verspricht Apple mehrere Verbesserungen, um die Arbeit mit Quellcode zu vereinfachen. Beispielsweise werden Änderungen lokaler Repositorien oder von geteilten Servern nun sofort an der betreffenden Codezeile angezeigt. Optimierungen für das Metal-Debugging und Playgrounds sowie viele Bug-Fixes runden das Release ab.

Xcode 10 steht im Mac-App-Store (Partnerlink) zum Download bereit und läuft ab macOS High Sierra. In Xcode 10 sind Entwicklerkits (SDK) für macOS 10.14, iOS 12, tvOS 12 und watchOS 5 integriert, ebenso die neue Version 4.2 der Programmiersprache Swift.

Xcode ist kostenlos und ermöglicht die Entwicklung von Software für Mac, iPhone, iPad, Apple TV und Apple Watch. Die Entwicklungsumgebung ist für Programmiersprachen wie Swift, Objective-C, C oder C++ ausgelegt.