Apple: Erstes Update für macOS Mojave steht zum Download bereit

30. Okt. 2018 18:00 Uhr - Redaktion

Das erste Update für das neue Betriebssystem macOS Mojave ist fertig: Die Finalversion von macOS 10.14.1 (Build 18B75) lässt sich ab sofort herunterladen. Wichtig zu wissen: Der Download von Betriebssystemupdates erfolgt beginnend mit macOS Mojave nicht mehr über den Mac-App-Store, sondern über die Systemeinstellungen. macOS 10.14.1 wartet mit zahlreichen Verbesserungen auf.

Zu den Neuerungen von macOS 10.14.1 gehören Optimierungen für Zuverlässigkeit, Stabilität und Leistung, Feinschliff für die neuen Funktionen von macOS Mojave, verbesserte Kompatibilität mit Hard- und Software von Drittherstellern und Unterstützung für FaceTime-Gruppengespräche mit bis zu 32 Personen.

 
macOS Mojave
 
macOS 10.14.1 ist fertig: Erstes Update für Mojave.
Bild: Apple.

 

Darüber hinaus hat Apple die neue Version 11 des Unicode-Standards (zusätzliche Schriftzeichen und Emojis) integriert, viele Fehlerkorrekturen vorgenommen und rund 20, zum Teil als kritisch eingestufte Sicherheitslücken geschlossen, unter anderem in CoreAnimation, Dock, EFI, IOKit, Kernel und Mail. Der Web-Browser Safari ist in der Version 12.0.1 enthalten, die die Stabilität, die Kompatibilität mit Web-Seiten und die Unterstützung von Web-Standards verbessert, Fehler behebt und ebenfalls diverse Schwachstellen schließt.

Vor der Installation von macOS 10.14.1 sollte ein vollständiges Backup des Macs angelegt werden, zum Beispiel mit Time Machine oder Tools wie Carbon Copy Cloner, SuperDuper oder SmartBackup. Nach der Installation des Betriebssystemupdates ist ein Neustart erforderlich. Das Update hat einen Umfang von rund 3,5 GB und kann alternativ auch via Web heruntergeladen werden.

Kommentare

Und zwar völlig problemlos auf zwei Macs. Sichtbare Änderungen habe ich bislang keine festgestellt, abgesehen von Gruppen FaceTime. Mit 3,3 GB Umfang wird sich sehr viel unter der Haube getan haben. Jetzt dürfte Mojave ready für die prime time sein.