Bezahldienst Apple Pay ab sofort in Deutschland verfügbar

11. Dez. 2018 12:00 Uhr - Redaktion

Lange mussten hierzulande Anwender auf Apples Bezahldienst warten, nun ist es endlich soweit: Wie der kalifornische Computerpionier heute mitteilte, kann Apple Pay ab sofort in Deutschland genutzt werden. Zu Beginn wird Apple Pay von American Express, Maestro, Mastercard, Visa, boon, bunq, comdirect, Deutsche Bank, Fidor Bank, Hanseatic Bank, HypoVereinsbank, N26, O2 Banking und Vimpay unterstützt.

Im nächsten Jahr kommen laut Apple weitere Banken und Finanzdienstleister dazu, darunter DKB, Consorsbank, Consors Finanz, ING-DiBa, Revolut und Crosscard. Eine Auflistung der teilnehmenden Institute ist auf dieser Web-Seite zu finden. Für Österreich gibt es hingegen weiterhin keinen Starttermin.

"Wir freuen uns Apple Pay heute nach Deutschland zu bringen, um eine einfachere, schnellere, sicherere und vertraulichere Bezahlmöglichkeit mit iPhone und Apple Watch zu bieten. Wir glauben, dass die Verbraucher die Schnelligkeit und den Komfort beim Verwenden von Apple Pay lieben werden. Apple Pay ist heute weltweit in 26 Märkten mit über 5.200 Bankpartnern aktiv," sagt Jennifer Bailey, Vice President of Internet Software and Services and Apple Pay von Apple. "Ab heute werden unsere Kunden in Deutschland von Apple Pay mit Unterstützung der beliebtesten Banken, Geschäfte und der von ihnen bevorzugten Apps profitieren."

 

 

Mit Apple Pay lässt sich via iPhone oder Apple Watch kontaktlos in Supermärkten, im Einzelhandel, im öffentlichen Nahverkehr und in der Gastronomie bezahlen, sofern ein kompatibles Terminal verfügbar ist. Außerdem kann mit Apple Pay im Internet eingekauft werden – sowohl über Apps als auch via Web mit Safari. Dies funktioniert auch mit iPads und Macs. Die Beträge werden vom Kreditkartenkonto des Anwenders abgebucht. Die Authentifizierung und Freigabe einer Transaktion erfolgt via Face-ID oder Touch-ID.

"Sicherheit und Datenschutz stehen bei Apple Pay im Mittelpunkt. Mit der branchenführenden Sicherheit von Apple Pay kommen die Nutzer in den Genuss aller Vorteile zum Schutz persönlicher Informationen, Transaktionsdaten sowie Kredit- und Debitkarten-Informationen. Wenn man eine Kredit- oder Debitkarte hinzufügt, werden die tatsächlichen Kartennummern weder auf dem Gerät noch auf den Apple Servern gespeichert. Stattdessen wird eine eindeutige Gerätekontonummer zugewiesen, verschlüsselt und geschützt im Sicherheitselement auf dem Gerät gespeichert und jede Transaktion wird mit einem einzigartigen, eindeutigen dynamischen Sicherheitscode autorisiert", erläutert Apple.

Die wichtigsten Support-Dokumente zu Apple Pay liegen inzwischen in deutscher Sprache vor:

Informationen zu Apple Pay.
Apple Pay ist mit folgenden Geräten kompatibel.
Apple Pay: Teilnehmende Banken in Europa und dem Nahen Osten.
Apple Pay einrichten.

Wann auch Apple Pay Cash in Deutschland genutzt werden kann, bleibt offen. Apple Pay Cash ermöglicht Geldtransfers zwischen zwei Nutzern über die Nachrichten-App.

Kommentare

Die jeweils ausgebenden Institute müssen mitmachen. Beispiel N26: Kreditkarten funktionieren, Maestro wird erst später freigeschaltet.

Zitat: Lange mussten hierzulande Anwender auf Apples Bezahldienst warten,

Ich jadenfalls habe nicht darauf gewartet.

Zu meinen Gründen möchte ich hier nichts schreiben, weil ich keine Diskussion anzetteln möchte, die sich erfahrungsgemäß schnell polarisieren wird. Es scheint entweder nur Befürworter oder Gegner neuster technischer Entwicklungen geben zu können/dürfen, Platz für Positionen dazwischen scheint es kaum zu geben. Schade.

Apple pay ist so unnötig wie das 58. Vollwaschmittel in Deutschland.

 

In der Schweiz gibt es ApplePay zwar schon seit einiger Zeit und es wird in vielen Geschäften als Zahlungsart angenommen. Doch wenn es die Kreditkartenunternehmen nicht unterstützen, ist alles umsonst. 

Wenn man ApplePay wenigstens mit "iTunes-Prepay-Karten" laden könnte, so könnte man damit die täglichen Lebensmittel-Einkäufe bezahlen. Aber nix.

Technik, die nur von einer Seite unterstüzt wird, ist und bleibt nutzlos.

ich benutze ApplePay nun schon seit längerer Zeit mit einer MasterCard von einem schweizer Institut fast täglich. Sogar an einem Stand am Zürcher Weihnachtsmarkt. Ich sätze die Abwicklungsgeschwindigkeit beim benutzen mit der AppleWatch extrem.

So macht Technik richtig spass.

PD