Neuer Kapazitäts-Rekord bei microSD-Speicherkarten erreicht

12. Apr. 2019 10:30 Uhr - Redaktion

Der auf Speicherlösungen spezialisierte Hersteller SanDisk hat eine microSD-Karte mit der bislang weltweit höchsten Kapazität angekündigt. Sie fasst 1000 GB und kommt in Kürze auf den Markt.

Die SanDisk Extreme basiert auf dem Standard "microSDXC UHS-I" und soll eine Lesegeschwindigkeit von bis zu 160 MB pro Sekunde und eine Schreibgeschwindigkeit von maximal 90 MB pro Sekunde erreichen. Die Western-Digital-Tochterfirma will die Speicherkarte zum empfohlenen Verkaufspreis von 449,99 US-Dollar anbieten. Ein SD-Adapter wird mitgeliefert. Das Unternehmen gibt auf das Produkt 30 Jahre Garantie.

 
SanDisk Extreme
 
Speicherkarte SanDisk Extreme bald mit 1000 GB Kapazität verfügbar.
Bild: SanDisk.

 

Bislang gab es microSD-Speicherkarten mit maximal 512 GB Kapazität. Das ältere Modell SanDisk Ultra (Amazon-Partnerlink) wird vom Hersteller weiterhin angeboten, es kostet beispielsweise 74,99 Euro für die 400-GB-Variante und 39,99 Euro für die Ausführung mit 256 GB.

microSD-Speicherkarten eignen sich unter anderem zur Verwendung in digitalen Spiegelreflexkameras, Drohnen, Smartphones, Tablets, Set-top-Boxen und Überwachungskameras. Auch der Datenaustausch zwischen Computern ist möglich, am Mac lassen sich damit sogar bootfähige Volumes erzeugen, zum Beispiel mit dem macOS-Installer. Am Mac können gängige, USB-basierte SD-Speicherkartenleser ohne Treiber verwendet werden.