Fritz!Repeater 6000: Neuer WLAN-Verstärker von AVM mit drei Funkeinheiten und zwölf Antennen

05. Mai 2021 11:30 Uhr - Redaktion

Der Berliner Netzwerkspezialist AVM ergänzt sein Angebot an WLAN-Verstärkern, das aus den Modellen Fritz!Repeater 600, Fritz!Repeater 1200, Fritz!Repeater 2400 und Fritz!Repeater 3000 (Amazon-Partnerlinks) besteht, in Kürze um den Fritz!Repeater 6000. Das neue High-End-Modell ist mit drei Funkeinheiten, zwölf Antennen und zwei Ethernet-Ports (1,0 und 2,5 Gbit/Sekunde) ausgestattet und unterstützt WLAN 6.

"Wie der Fritz!Repeater 3000 verfügt das neue Top-Modell über drei Funkmodule – eines für das 2,4-GHz-Band sowie zwei weitere für das 5-GHz-Band. Dank jeweils vier Streams ermöglichen die drei Funkeinheiten des Fritz!Repeater 6000 eine maximale Datenrate von bis zu 6 GBit/s: bei 5 GHz je Funkmodul bis zu 2400 MBit/s und im 2,4-GHz-Band bis zu 1200 MBit/s. Über das zusätzliche Modul für 5 GHz kommuniziert der Mesh Repeater mit der Fritz!Box für die optimale Einbindung aller Geräte ins WLAN Mesh. Die zwei anderen Bänder sind somit frei für die Kommunikation mit Endgeräten.

 
Fritz!Repeater 6000
 
Fritz!Repeater 6000: High-End-Verstärker für WLAN-Netzwerke.
Foto: AVM.

 

Im Standard Wi-Fi 6 wird auch die sogenannte OFDMA-Modulation genutzt. Dadurch punktet der Fritz!Repeater 6000 insbesondere in Umgebungen mit vielen Nachbar-WLANs und kann viele Geräte gleichzeitig versorgen. Über die beiden LAN-Ports mit je 2,5 GBit/s und 1 GBit/s lassen sich netzwerkfähige Geräte der neuesten Generation auch per Kabel schnell einbinden", teilte das Unternehmen mit.

Der Fritz!Repeater 6000 soll in wenigen Wochen zum empfohlenen Verkaufspreis von 219 Euro in den Handel kommen. AVM gibt auf das Produkt fünf Jahre Garantie. Der WLAN-Verstärker ist für das Zusammenspiel mit einer Fritz!Box optimiert (Stichwort Mesh), lässt sich aber auch mit handelsüblichen Routern anderer Hersteller verwenden. Mit WLAN-Repeatern lassen sich Reichweite und Funkstärke von Funknetzwerken erhöhen.