Apple: Viertes großes Update für macOS Big Sur ist fertig

25. Mai 2021 00:01 Uhr - Redaktion

Apple hat heute das vierte große Update für das aktuelle Betriebssystem macOS Big Sur in finaler Form zum Download bereitgestellt: Die Version 11.4 (Build 20F71) hat neben den obligatorischen Fehlerkorrekturen sowie Optimierungen für Stabilität, Zuverlässigkeit, Kompatibilität, Leistung und Sicherheit einige Neuerungen im Gepäck.

Nachfolgend die offiziellen Apple-Versionsanmerkungen zu macOS 11.4: "macOS Big Sur 11.4 fügt Apple Podcasts-Abonnements und -Kanäle hinzu und enthält wichtige Fehlerbehebungen.

Podcasts

• Apple Podcasts-Abonnements können über Monats- und Jahresabonnements erworben werden.
• Kanäle fassen Sammlungen von Sendungen von Podcast-Erstellern zusammen.

Diese Version behebt außerdem die folgenden Probleme:

• Lesezeichen in Safari werden möglicherweise neu sortiert oder in einen Ordner verschoben, der versteckt erscheinen kann.
• Bestimmte Websites werden nach dem Aufwachen des Macs aus dem Ruhezustand möglicherweise nicht korrekt angezeigt.
• Schlüsselwörter werden beim Exportieren eines Fotos aus der Fotos-App möglicherweise nicht berücksichtigt.
• Die Vorschau kann beim Durchsuchen von PDF-Dokumenten nicht mehr reagieren.
• Das 16-Zoll-MacBook reagiert möglicherweise nicht mehr, wenn Sie Civilization VI spielen."

 
macOS Big Sur
 
macOS Big Sur: Version 11.4 in Finalversion erschienen.
Bild: Apple.

 

Ebenfalls neu in macOS 11.4 ist die Unterstützung für AMD-Grafikkarten der Navi-RDNA2-Architektur (Radeon 6800, 6800XT und 6900XT) zur Nutzung an Intel-basierten Macs via Thunderbolt 3.

In macOS 11.4 wurden nach Angaben von Apple rund 70 Sicherheitslücken geschlossen. Sie betreffen Bereiche wie AMD-Grafiktreiber, App Store, AppleScript, Audio, Core Services, CoreAudio, Heimdal, ImageIO, Intel-Grafiktreiber, Kernel, LaunchServices, Loginfenster, Mail, Model I/O, OpenLDAP, smbx und WebKit. Darunter sind auch einige als kritisch eingestufte Schwachstellen. Apple empfiehlt daher eine baldige Installation der Systemaktualisierung.

Das Betriebssystemupdate kann über die Softwareaktualisierung in den Systemeinstellungen heruntergeladen werden. Vor der Installation von macOS 11.4 sollte ein vollständiges Backup des Macs angelegt werden, zum Beispiel mit Time Machine oder Tools wie Carbon Copy Cloner. Zur Installation des Betriebssystemupdates ist ein Neustart erforderlich. macOS Big Sur wird von Build 20E232 auf Build 20F71 aktualisiert.

Nachtrag: macOS 11.4 enthält die Version 14.1.1 des Web-Browsers Safari, die verschiedene Optimierungen und Fehlerkorrekturen, unter anderem für die Darstellung von Inhalten und die Unterstützung von Web-Standards, bietet.

2. Nachtrag: macOS 11.4 enthält laut Apple weitere Fehlerkorrekturen:

  • Using MDM to install software updates works more reliably on Mac computers with Apple silicon.
  • Resolves an issue where first login with a mobile account does not create a login keychain.
  • Setup Assistant no longer skips Location Services when account creation is skipped by MDM.
  • App installations from MDM are no longer canceled during setup when the country is changed.
  • Resolves an issue where DNS lookups may fail when using an authenticated proxy or a proxy configured with a PAC file.
  • Resolves an issue where the Kerberos SSO extension may fail to renew credentials.
  • Resolves an issue where iCloud Keychain sync could not be restricted by MDM.
  • Resolves an issue where StorNext volumes from fsforeignservers file would not mount automatically.

Kommentare

relativ schnell installiert,System läuft o.P. 👍

aber ich durfte durch alle Sicherheitsreifen erneut springen und sämtliche Zugriffe wie zB die Pipette von Affinity Designer erneut erlauben bei der Bildschirmaufzeichnung. Ein Programm hängt in der Datenschutzfalle fest und kann nicht weiter verwendet werden - hoffe der Support hat Abhilfe parat. Ohne Screenshot-Tools funktioniert hier nix. (shift+cmd+5 ist mir bekannt) ;-)

Warum ist ein Sicherheitsupdate so groß wie das halbe OS? Wenn ich das mit 16 Mbit runternuckeln muss, brennt meine Fritzbox fast ab und in der Nachbarschaft wird das Licht dunkler. Die Telekomdödel bieten mir manchmal mehr an, nur um dann festzustellen, dass sie nicht "mehr" können.

Ey Tim, denk mal an Entwicklungsländer, also D. Wir brauchen handliche Updates.

Habe inzwischen 5 M1-Maschinen am laufen.

Bisher keine Probleme beim Update.

Schön wäre es wenn die Sicherheitsupdates für Mojave und Catalina endlich mal

als Download zur Verfügung ständen!

Wolf Volke

Mein iMac (Retina Mid 2019, i7, 32 GB Ram, 2 TB SSD) verliert seit 0S 11.4. regelmässig die Verbindung zum Internet. D.h. in den Netzwerkeinstellungen ist er verbunden mit IP-Adresse gelistet, aber Safari, Chrome melden: Kein Internet. Mein MacBook Pro mit 11.3.1.  im gleichen Netz läuft dagegen wie geschmiert. 

TMH