iTunes für Windows: Apple entfernt lokale iPhone-Synchronisierung

21. Juni 2021 13:00 Uhr - Redaktion

Apple hat den Funktionsumfang der Windows-Version von iTunes beschnitten: Wie das Unternehmen mitteilte, ist die lokale Synchronisierung von Kalendern und Kontakten zwischen einem Windows-Rechner und einem iPhone oder iPad nicht mehr möglich.

"Wenn in iTunes für Windows die Warnmeldung 'Die Unterstützung zum Synchronisieren von Kontakten und Kalendern ist veraltet und wird in künftigen Versionen von iTunes entfernt' angezeigt wird, erfährst du hier, wie du vorgehst", heißt es in einem neuen Support-Artikel des kalifornischen Herstellers.

iTunes

iTunes: Windows-Version könnte bereits im Herbst eingestellt werden.
Bild: Apple.

 

Apple empfiehlt die Synchronisierung via iCloud. Alternativ lässt sich ein CardDAV- und CalDAV-Dienst verwenden, um Kontakte und Kalender zwischen mobilen Apple-Endgeräten und einem Windows-System abzugleichen.

Es gibt schon seit längerer Zeit Gerüchte, wonach die iTunes-Software auch unter Windows vor dem Aus steht und durch Einzel-Apps für Musik und Podcasts ersetzt werden soll. Bereits im Herbst könnte es soweit sein - das jetzt veröffentlichte Support-Dokument von Apple kann durchaus als ein Hinweis darauf interpretiert werden. Die Apple-TV-App ist bereits für das Microsoft-Betriebssystem verfügbar.

Kommentare

Mit MacBook Pro und OS Catalina, jedenfalls für Kontakte und Kalendereinträge, wobei alle iCloud-Funktionen abgeschaltet sind außer der Wo-Ist-Geschichte.

Vielleicht zähle ich zu den paar Freaks, die sich Apple im eigenen Zoo hält um zu beweisen, dass nicht alle Anwender unter die Datensammelwutknute gezwungen werden. Schreibt man sich in Kalifornien wahrscheinlich ein Robin-Hood-Pünktchen aufs Konto, weil man die NSA-Anforderungen nur zu 99,97 % umsetzt. (Apple-Jünger: Nicht aufregen, ist ein Scherzchen!).

Nicht wirklich funktioniert mehr die lokale Synchronisation von Fotos von einer lokalen Festplatte (nicht im "Bilder-"Ordner gespeichert (viele, in hoher Auflösung, keine iPhone-Knipsereien). Regelmäßig wird die Sync.-Quelle wieder auf den Standard-Bilder-Ordner zurückgestellt, bei der Sync. dann alle Fotos auf den IOS-Geräten gelöscht und das Wiederaufspielen der Fotos vom eigentlich gewollten/eingestellten Speicherort (also der externen HD) verweigert. Da kann ich dann ein paar Tage warten und die Prozedur wiederholen und die Fotos wieder neu aufspielen. Nicht wirklich ein Spaß, wenn man nicht einen ganzen Ordner übertragen will, sondern selektiv nur ausgewählte Unterordner (wie gesagt: viele Fotos in vielen Unterordnern).