Studie: Mehr als 100 Millionen Menschen nutzen eine Apple Watch

08. Juli 2021 14:00 Uhr - Redaktion

Die Apple Watch - zu Beginn aufgrund von Beschränkungen und des geringen Funktionsumfangs belächelt, inzwischen ein Verkaufsschlager. Apple äußert sich zwar nicht zu den Absatzzahlen der Computeruhr, doch die im Apple-Geschäftsbereich Wearables erzielten Umsätze sprechen eine klare Sprache - sie zeigen seit Jahren stetig nach oben. Auch eine Studie der Marktforschungsfirma Above Avalon sieht die Apple Watch im Aufwind. Demnach wird sie inzwischen von mehr als 100 Millionen Menschen getragen.

"Es dauerte fünfeinhalb Jahre, bis die installierte Basis der Apple Watch 100 Millionen Menschen überschritt. Wie in Abbildung 1 zu sehen ist, war der Wachstumspfad der installierten Basis über die Jahre nicht konstant oder gleichmäßig. Stattdessen beschleunigt sich die Anzahl der Personen, die zur installierten Basis der Apple Watch hinzu kamen, immer weiter. Die 30 Millionen neuen Personen, die im Jahr 2020 begannen, eine Apple Watch zu tragen, übertrafen fast die Anzahl der neuen Apple Watch-Träger in den Jahren 2015, 2016 und 2017 zusammen", heißt es in der Studie.

 
Studie: Mehr als 100 Millionen Menschen nutzen eine Apple Watch
 
Studie: Apple Watch hat bereits über 100 Millionen Nutzer.
Bild: Above Avalon.

 

Die Apple Watch habe das Potential, den Mac und längerfristig auch das iPad bei der Zahl der aktiv genutzten Geräte zu überholen, so die Forscher von Above Avalon. Sollte sich Apple dazu entschließen, die Apple Watch vom iPhone zu entkoppeln, wäre der potentielle Markt auf einen Schlag viel größer. Zur Einrichtung der Computeruhr wird ein Apple-Smartphone weiterhin zwingend benötigt.

Weitere Wachstumsfaktoren seien zusätzliche Gesundheitsfunktionen (im Gespräch ist beispielsweise die Blutzuckermessung mittels eines optischen Verfahrens), verbesserte Möglichkeiten zur Nutzerauthentifizierung im Alltag und ein mögliches Zusammenspiel mit kommenden Wearables (AR/VR-Brille).

Kommentare

ohne eine Manschette wäre wirklich gut. Angeblich arbeitet Apple ja daran. Ansonsten hat mich die Apple Watch bereits seit über 4 Jahren zu einem wesentlich gesünderen Lebensstil gebracht. Kaum zu glauben, wie effektiv das sein kann!

Das wären natürlich Killer-Anwendungen zusätzlich zu den vorhandenen Funktionen. Temperatur-Messung wäre bestimmt auch machbar. Und wer weiß, was da noch alles geht in Zukunft. Für mich sind Smartwatches die aktuell spannendste Geräte-Kategorie neben Mac/Apple Silicon. Beim Smartphones und Tablets herrscht dagegen gepflegte Langeweile.