Apple stopft aktiv ausgenutzte Sicherheitslücke in macOS Catalina (Update)

24. Sep 2021 00:15 Uhr - Redaktion

Apple hat das Sicherheitsupdate 2021-006 für macOS Catalina zum Download bereitgestellt. Es schließt eine als kritisch eingestufte Schwachstelle, die nach Herstellerangaben aktiv ausgenutzt wird. Nutzer von macOS Catalina sollten das Sicherheitsupdate umgehend einspielen.

Die Sicherheitslücke steckt laut Apple in der Komponente XNU. "Ein bösartiges Programm könnte in der Lage sein, beliebigen Code mit den Rechten des Kernels auszuführen. Apple sind Berichte bekannt, dass ein Exploit für dieses Problem in freier Wildbahn existiert", erläutert der kalifornische Computerpionier.

 
macOS Catalina
 
macOS Catalina: Sicherheitsupdate 2021-006 schließt kritische Schwachstelle.
Bild: Apple.

 

Das Sicherheitsupdate 2021-006 für macOS Catalina steht über die Softwareaktualisierung in den Systemeinstellungen zum Download bereit. Vor der Installation empfiehlt sich das Anlegen eines vollständigen Backups, um bei etwaigen Problemen eine Systemwiederherstellung durchführen zu können. Im Zuge der Installation wird der Rechner neugestartet.

Nachtrag (27. September): Das Sicherheitsupdate 2021-006 für macOS Catalina ist nun auch via Web erhältlich.

Kommentare

Mach mal folgendes: Neustart, erneut die Softwareaktualisierung aufrufen und diese offen lassen (es kann einige Minuten dauern, bis Updates angezeigt werden).

Das hatte ich schon einige Male gemacht, ohne Erfolg. Eben fiel mir ein, dass TinkerTool System so eine Funktion hat, die die UpdateListe zurücksetzt und neu abfragt. Das hat jetzt funktioniert, sowohl Safari v15 und SecUp2021-006 sind verfügbar :)