Apple stellt Safari 15.2 für macOS Big Sur und macOS Catalina zum Download bereit

15. Dez. 2021 09:00 Uhr - Redaktion

Apple hat den Web-Browser Safari heute in der Version 15.2 für macOS Big Sur und macOS Catalina veröffentlicht. Das Update wartet nach Herstellerangaben mit Sicherheitsverbesserungen und Fehlerkorrekturen auf. Zudem wurde die Unterstützung von Web-Standards verbessert.

Safari 15.2 schließt sieben Sicherheitslücken in der Render-Engine WebKit, die allesamt als kritisch eingestuft werden, da sie Angreifern unter Umständen das Einschleusen und Ausführen von Schadcode über entsprechend manipulierte Web-Inhalte ermöglichen. Safari-Nutzern wird daher eine baldige Aktualisierung des Programms empfohlen.

 
Safari
 
Safari 15.2 für macOS Catalina und macOS Big Sur verfügbar.
Bild: Apple.

 

Für moderne, in WebAssembly geschriebene Web-Anwendungen kann nun bis zu vier GB Arbeitsspeicher bereitgestellt werden. Ebenfalls neu ist die Unterstützung für den P3-Farbraum in Arbeitsbereichen (HTML Canvas). Einzelheiten dazu erläutern die Safari-Entwickler im WebKit-Blog.

Details zu den vorgenommenen Fehlerkorrekturen nannte Apple nicht. In macOS Monterey 12.1 ist Safari 15.2 bereits enthalten. Safari 14 erhält keine weiteren Aktualisierungen mehr. Wer weiterhin macOS Mojave mit Safari 14 nutzt, sollte aus Sicherheitsgründen auf einen anderen Web-Browser wie Firefox oder Chrome ausweichen. Mehr dazu in "macOS Mojave: Sicherheitslücken werden nicht mehr geschlossen."

Kommentare

Nachdem die verunglückten Tab-Änderungen zurückgenommen wurden, ist Safari 15 ein 1A-Browser. Ich habe es auch mal wieder mit Firefox probiert, aber Safari ist einfach viel schneller.