"iTunes in der Cloud" für Filme und TV-Serien startet in Deutschland

02. Mai 2014 09:30 Uhr - sw

Der Dienst "iTunes in der Cloud" verteilt alle im iTunes-Store gekauften Inhalte automatisch auf alle persönlichen Geräte und ermöglicht jederzeit den erneuten Download dieser Inhalte.

Nun hat Apple "iTunes in der Cloud" für Spielfilme und Fernsehserien auch in Deutschland gestartet. Zuvor war die Funktion in Deutschland auf Apps, E-Books, Musik und Musikvideos beschränkt.

In Österreich und der Schweiz steht "iTunes in der Cloud" für Filme bereits seit August 2013 zur Verfügung – die Unterstützung für TV-Serien fehlt in diesen Ländern allerdings noch.

Kommentare

Ich war zuerst überrascht, wieviel Dateien (Filme und Fernsehsendungen) zwar in meiner Mediathek registriert, aber nicht körperlich vorhanden waren. Dies wurde jetzt am Wochenende eine größere Downloadsession.
Zweiter Punkt: Fast alle HD-Inhalte wurden mit 1080P zur Verfügung gestellt. Nachteilig war, dass der Download für HD und SD getrennt angestoßen werden mußte.

Drittens: Die Benachrichtigungsmails für Staffelpass-Inhaber sind inhaltlich verändert worden. Es wird jetzt nur noch mitgeteilt, dass für den Staffelpass Folgen zum Download bereit stehen. Man erfährt nicht mehr, welche und wie viele Folgen es sind. Desweiteren kann der Download nur noch aus der Mail heraus gestartet werden. Ein automatischer Download nach Programmstart funktioniert nicht mehr (Bug oder Absicht). Ebenso funktioniert "Nach verfügbaren Downloads suchen" im Menüpunkt "Store" nicht mehr.

Hinweis für Apple-TV-Geräte der ersten Generation: Die Folgen im 1080P-Format werden nicht abgespielt. Hier sind weiterhin die 720P-Formate zu laden.
Apple-TV der dritten Generation verarbeitet problemlos alle drei Formate (SD, HD, 1080).

Einkäufe, die länger her sind, werden nicht unterstützt. Offensichtlich löschen die Rechteinhaber die Inhalte auf den iTunesservern nach einer gewissen Zeit.