VMware Fusion Pro: Jetzt kostenlos für Privatnutzer, für Firmen nur noch als Abo

17. Mai 2024 07:00 Uhr - Redaktion

VMware hat das Lizenzierungsmodell für die Virtualisierungssoftware Fusion geändert. Fusion Pro ist ab sofort für die private, nichtkommerzielle Nutzung kostenfrei. Fusion Pro für den kommerziellen Einsatz gibt es nicht mehr als dauerhaft nutzbare Lizenz zum Einmalkauf, sondern nur noch als Abonnement.

Das Unternehmen, das vor einiger Zeit von Broadcom übernommen wurde, teilte mit: "Workstation Pro und Fusion Pro sind jetzt kostenlos für den persönlichen Gebrauch erhältlich. Standardmäßig ist jedes Produkt nur für die persönliche Nutzung lizenziert. Ein Lizenzschlüssel für die private Nutzung ist nicht mehr erforderlich.

Workstation Pro und Fusion Pro erfordern ein kommerzielles Abonnement und einen zugehörigen Lizenzschlüssel für die Nutzung in kommerziellen Umgebungen. Kommerzielle Abonnements für Fusion Pro und Workstation Pro werden jetzt über eine einzige Desktop Hypervisor Pro Produkt-SKU angeboten.

 
VMware Fusion M1-Mac
 
Fusion: Lizenzen für kommerzielle Nutzung nur noch als Abo.
Bild: VMware.

 

Nach Ablauf einer Abonnementlizenz wechselt das Produkt wieder in den Modus für die persönliche Nutzung. Während VMs weiterhin gebootet werden können, ist das Produkt für die Verwendung in einer kommerziellen Umgebung nicht autorisiert, bis der Lizenzschlüssel durch einen neuen, gültigen Abonnementlizenzschlüssel ersetzt wurde."

Der bislang für die nichtkommerzielle Nutzung kostenfrei angebotene Fusion Player wurde eingestellt, dafür lässt sich nun Fusion Pro für rein private Zwecke gratis verwenden.

Nähere Informationen zu den Änderungen sind im Hersteller-Blog zu finden.