HomePod: Update verbessert Stabilität und Qualität, neues Support-Dokument beschreibt alltägliche Fragen

10. Jul 2018 12:00 Uhr - Redaktion

Für den seit wenigen Wochen auch in Deutschland erhältlichen HomePod hat Apple ein Update bereitgestellt. Die Version 11.4.1 der HomePod-Software soll die Stabilität und Qualität des intelligenten Lautsprechers verbessern. Nähere Angaben zu den Änderungen macht Apple nicht.

Außerdem hat der Hersteller ein neues Support-Dokument mit dem Titel "Weitere Funktionen von Siri auf dem HomePod" veröffentlicht. Darin führt Apple zahlreiche alltägliche Fragestellungen auf, die im Zusammenspiel mit dem intelligenten Lautsprecher und dem Sprachassistenten genutzt werden können.

 

HomePod
 
HomePod: Softwareupdates werden automatisch eingespielt.
Bild: Apple.

 

Zu den Beispielen gehören "Brauche ich heute einen Regenschirm?", "Wie ist der Verkehr auf dem Weg in die Arbeit?", "Wie steht der DAX heute?", Ändere meinen Wecker von 06:00 Uhr auf 06:30 am Morgen" oder "Stelle den Timer auf 45 Minuten".

Das neue Support-Dokument ergänzt die bestehenden Artikel "Mithilfe von Siri Musik oder Podcasts abspielen", "Haus mit Siri steuern" und "Persönliche Anfragen auf dem HomePod verwenden".

Der HomePod installiert neue Softwareupdates automatisch. Voraussetzung ist, dass das gekoppelte iOS-Gerät bereits über die aktuelle Betriebssystemversion verfügt. Alternativ kann über die Home-App in iOS nach Aktualisierungen gesucht werden.

Ein Termin für die Markteinführung des HomePod in Österreich und der Schweiz steht noch nicht fest.