Externe Grafikkarten am Mac: macOS Catalina unterstützt neue Modelle

22. Nov. 2019 13:00 Uhr - Redaktion

Die Unterstützung für externe Grafikkarten (eGPU) gehört zu den bedeutendsten Neuerungen in macOS in den letzten Jahren. Mac-Nutzer haben dadurch die Möglichkeit, die Leistung ihres Rechners bei Bedarf signifikant zu erhöhen. Dabei geht es nicht nur um 3D-Software und Spiele, von der enormen Power moderner Grafikkarten profitieren dank fortschrittlicher Betriebssystemtechnologien auch nicht-grafische Anwendungen. Der eGPU-Support wurde mit macOS High Sierra erstmals implementiert und mit macOS Mojave verfeinert. Auch in macOS Catalina gibt es diesbezüglich Fortschritte.

Das neue Betriebssystem bietet Optimierungen für Zuverlässigkeit und Leistung bei der Nutzung einer via Thunderbolt 3 angeschlossenen Grafikkarte. Für den aktuellen Mac mini gibt es nun Boot-Screen-Unterstützung für Monitore, die an der eGPU angeschlossen sind - dadurch entfällt die Notwendigkeit, zusätzlich einen Bildschirm direkt am kompakten Desktop betreiben zu müssen. Und: Dank systemweiter Unterstützung müssen moderne Anwendungen (Nutzung der Grafikengine Metal und anderer aktueller Systemtechnologien) nicht mehr explizit für externe Grafikkarten angepasst werden - die Beschleunigung findet automatisch statt.

 
Blackmagic eGPU

 

Blackmagic eGPU (Pro): Mehr Grafikpower für Thunderbolt-3-Macs.
Bild: Blackmagic.

 

Mit dem vor einigen Wochen veröffentlichten Betriebssystemupdate macOS 10.15.1 hat Apple die eGPU-Unterstützung weiter ausgebaut: Es werden ab sofort Grafikkarten basierend auf der neuen AMD-Architektur Navi RDNA unterstützt. Als Beispiele führt Apple die AMD Radeon RX 5700, die AMD Radeon RX 5700 XT und die AMD Radeon RX 5700 XT 50th Anniversary auf. Ganz neu von AMD ist die Radeon Pro W5700 der Workstation-Klasse, die ebenfalls auf Navi RDNA basiert.

AMD-Grafikkarten lassen sich in PCIe-Erweiterungsgehäusen mit Thunderbolt-3-Schnittstelle am Mac nutzen. Es gibt sowohl Leergehäuse zum Einbau einer beliebigen unterstützten Grafikkarte als auch Komplettlösungen wie Blackmagic eGPU, Blackmagic eGPU Pro, Gigabyte RX 580 Gaming Box, Sonnet Radeon RX 560 eGFX Breakaway Puck und Sonnet Radeon RX 570 eGFX Breakaway Puck. Weitere Lösungen basierend auf AMD Navi RDNA werden für die kommenden Monate erwartet.

Zum Thema: Externe Grafikkarten am Mac: Der Stand der Dinge.

Kommentare

Schön zu lesen, dass Apple da intensiv dran ist, es zu erweitern und zu verbessern.

AMD Navi RDNA ist ein großer Schritt vorwärts bei der Grafik. 👍