Apple: Sicherheitsupdate für macOS High Sierra und macOS Mojave

25. Sep 2020 05:00 Uhr - Redaktion

Apple hat neben macOS 10.15.7 auch ein Update für die älteren Betriebssysteme macOS High Sierra und macOS Mojave zum Download bereitgestellt. Es handelt sich dabei um das Sicherheitsupdate 2020-005. Es schließt mehrere, zum Teil als kritisch eingestufte Schwachstellen.

Die beseitigten Sicherheitslücken betreffen die Komponenten ImageIO, Mail, Model I/O und Sandbox. Sie ermöglichten Angreifern beispielsweise das Einschleusen und Ausführen von Schadcode über entsprechend manipulierte Bilddateien oder Modifikationen am Programm Mail. Nutzer von macOS High Sierra und macOS Mojave sollten die Sicherheitsaktualisierung daher umgehend einspielen.

 
macOS Mojave
 
macOS Mojave: Sicherheitsupdate 2020-005 kann heruntergeladen werden.
Bild: Apple.

 

Das Sicherheitsupdate 2020-005 steht über die Softwareaktualisierung in macOS High Sierra (via Mac-App-Store) und macOS Mojave (via Systemeinstellungen) zum Download bereit. Vor der Installation empfiehlt sich das Anlegen eines vollständigen Backups. Nach der Installation ist ein Neustart erforderlich. Das Sicherheitsupdate ist auch via Web erhältlich - für macOS High Sierra und für macOS Mojave.

Nachtrag (29. September): Apple: Sicherheitsupdate 2020-005 für macOS Mojave macht Probleme.

2. Nachtrag (01. Oktober): Wegen Problemen: Apple zieht Sicherheitsupdate 2020-005 für macOS Mojave zurück.

3. Nachtrag (02. Oktober): Apple: Neues Update für macOS Mojave behebt Probleme mit Sicherheitsaktualisierung.

Kommentare

Das war dann wahrscheinlich das letzte Sicherheitsupdate für High Sierra. Sobald Big Sur da ist, wird es wohl nichts mehr für High Sierra geben. Immerhin sind nochmal kritische Lücken gestopft worden, und mit einem gepflegten Browser wie Firefox wird sich High Sierra sicherlich noch eine Weile nutzen lassen, sofern man etwas Vorsicht walten lässt.