Apple stellt macOS 10.15.7 zum Download bereit

24. Sep 2020 19:15 Uhr - Redaktion

Vor zwei Wochen veröffentlichte Apple eine Betaversion eines kommenden Ergänzungsupdates für macOS 10.15.6. Nun steht diese Aktualisierung in finaler Form zum Download bereit - umbenannt in Version 10.15.7 (Build 19H2). macOS 10.15.7 wartet mit mehreren Fehlerkorrekturen auf und schließt Sicherheitslücken.

macOS 10.15.7 behebt laut Apple ein Problem, das den automatischen Verbindungsaufbau zu WLAN-Netzwerken verhindern konnte, sowie Grafikfehler, die auf dem neuen 27-Zoll-iMac mit Radeon Pro 5700 XT auftreten konnten. Darüber hinaus korrigiert das Betriebssystemupdate einen Fehler, der die Synchronisierung von Dateien über iCloud-Drive unter Umständen verhinderte.

macOS 10.15.7 schließt eine kritische Sandbox-Sicherheitslücke, durch die Software unberechtigten Zugriff auf bestimmte Dateien erlangen konnte. Eine weitere Schwachstelle in der Komponente Model I/O, die die Schadcode-Einschleusung über manipulierte USD-Dateien erlaubte, ist ebenfalls beseitigt worden. Details zu den sicherheitsrelevanten Änderungen werden auf dieser Web-Seite erläutert.

 
macOS Catalina
 
macOS Catalina: Update auf Version 10.15.7 steht zum Download bereit.
Bild: Apple.

 

Das Betriebssystemupdate kann über die Softwareaktualisierung in den Systemeinstellungen und via Web heruntergeladen werden. macOS 10.15.7 gibt es auch als Combo-Update. Während das reguläre Update macOS 10.15.6 aktualisiert, bringt das Combo-Update alle Installationen von macOS Catalina (d. h. macOS 10.15.0 bis macOS 10.15.6) auf den neuesten Stand.

Vor der Installation von macOS 10.15.7 sollte ein vollständiges Backup des Macs angelegt werden, zum Beispiel mit Time Machine oder Tools wie Carbon Copy Cloner und SuperDuper. Nach der Installation des Betriebssystemupdates ist ein Neustart erforderlich.

Zum Thema: Apple stellt Web-Browser Safari 14 für macOS Mojave und macOS Catalina zum Download bereit.

Nachtrag (25. September): macOS 10.15.7 enthält außerdem eine neue Version des Programms Mail (3608.120.23.2.4) sowie aktualisierte Mail-Frameworks. Einzelheiten zu den Änderungen in diesen Komponenten sind jedoch nicht bekannt.

Kommentare

Jede weitere Produktpflege für Catalina ist sehr willkommen. 😃

macOS 10.15.7 werde ich sogleich installieren...

Das Update wurde installiert und alles funktioniert ohne Probleme.

 

Bei mir hängt seit dem Update leider der Bitdefender, auch "Erste Hilfe" und Neustart des Rechners ändern daran bislang nichts.

...generierte hier das MacBook Pro 2018 nach dem Update – lies: Ventilator auf Hochtouren, weil der Prozess accountsd die CPU unter Druck setzte mit bis 480% Prozessorauslastung. Abschiessen des Prozesses (der steigt natürlich wie Phönix sogleich wieder aus der Asche auf), wiederholte Neustarts, auch ein sicherer Systemstart, brachten keine sofortige Abhilfe, erst nach ca. 40 Minuten beruhigte sich die Geschichte spontan, jetzt ist der Spuk hoffentlich endgültig vorbei.

Es ist leider so, dass derartige "Virenscanner" nach macOS-Aktualisierungen gerne mal Probleme machen.

macOS ist bereits sehr gut abgesichert - vielleicht geht es bei dir auch ohne Bitdefender?

Ich nutze gar keine "Virenscanner", sondern vertraue auf die in macOS eingebauten Mechanismen - und zusätzlich auf das nette Tool Knock Knock.

Noch ein weiteres großes Update für Catalina vor dem Release von Big Sur? Erfreulich! Damit hatte ich nicht gerechnet.

Damit findet der Zyklus von Catalina doch noch ein rundes Ende, nach einem holprigen Beginn und etlichen Problemen zwischendurch.

Wie wir jetzt wissen, war Catalina ein "Zwischen-Release" vor den Apple Silicon Macs mit vielen notwendigen Änderungen im Unterbau. Vermutlich wurden schon frühzeitig viele Entwickler Richtung Big Sur und Apple Silicon Macs abgezogen, so dass Catalina wohl zu wenig Ressourcen gekriegt hat - das wäre jedenfalls eine plausible Erklärung. Wie auch immer, es wurde von Apple mit vielen Updates gegengesteuert und Catalina läuft jetzt grundsolide. Was will man mehr. Die Zukunft kann kommen. 💪