Nach Markteinführung von macOS Big Sur: Vorgänger macOS Catalina weiterhin erhältlich - ebenso ältere Versionen

16. Nov. 2020 13:00 Uhr - Redaktion

Am vergangenen Donnerstag hat Apple die Finalversion von macOS Big Sur zum Download bereitgestellt. Gleichzeitig wurden alle Hinweise auf macOS Catalina aus dem Mac-App-Store entfernt – wer dort nach dem Big-Sur-Vorgänger sucht, erhält keine Treffer.

Die gute Nachricht: macOS Catalina steht weiterhin zum Download bereit – allerdings nur per Direktlink in den Mac-App-Store. Dies ist nicht ganz unwichtig, da macOS Catalina erstens sehr ausgereift und momentan die beste Wahl für produktiv genutzte Systeme ist und zweitens mehrere Mac-Baureihen aus den Jahrgängen 2012 und 2013 nicht mit macOS Big Sur kompatibel sind.

 

macOS Catalina
 
macOS Catalina: Weiterhin im Mac-App-Store verfügbar.
Bild: Apple.

 

Übrigens: Auch ältere Betriebssysteme werden von Apple weiterhin angeboten. Die Installer für macOS High Sierra und für macOS Mojave finden sich ebenfalls im Mac-App-Store. Für noch ältere Versionen (OS X Yosemite, OS X El Capitan und macOS Sierra) bietet Apple die Installer zum direkten Download an. Die Links sind in diesem Support-Artikel aufgeführt.

macOS Mojave wird von Apple noch bis zum Sommer/Herbst 2021 mit Betriebssystemupdates (Behebung von Sicherheitslücken und Fehlern) versorgt, macOS Catalina bis zum Sommer/Herbst 2022.

Kommentare

…aber wo findet man das Betriebssystem im App-Store, wenn man Ihren Link nicht hat?
Im App-Store, unter "Suchen" z.B. "MacOS", erscheinen dann zwar viele Namen von älteren Betriebssystemen, wenn man sie aber anklickt kommen irgendwelche kostenpflichtige Hilfsprogrämmchen für das Betriebssystem, aber nicht das gewünschte System zum Herunterladen!!
Wie kommt man also dahin?
Warum macht Apple das so kompliziert?

Vielleicht waren wir im Artikel nicht deutlich genug: Der Download von macOS Catalina, Mojave und High Sierra ist ausschließlich über die genannten Direktlinks in den Mac-App-Store möglich. Über die Suchfunktion im Mac-App-Store können diese alten Systemversionen nicht gefunden werden.

Exakt aus diesem Grund haben wir diesen Artikel veröffentlicht, um die Links griffbereit zu haben. Bitte legen sich Sie ggf. ein Lesezeichen an.

Mit freundlichen Grüßen

Ich habe hier noch ne alte 128er SSD und dort nach div. Hindernissen Sierra und High Sierra auf jew. eigenen Partitionen installiert.
Leider kann ich nur unter High Sierra booten (mit dem gleichen Installer habe ich jedoch erfolgreich einen 64GB USB Stick eingerichtet). Start mit gedrückter Option Taste bietet beide Versionen (und deren Recovery Partitionen) zur Auswahl, aber bei Sierra scheitert das Booten nach einer Weile mit dem grauen Parkverbotsschild 😤.

Ist es denn nicht (mehr) möglich mehrere MacOS Versionen auf eigenen Partitionen auf einem(!) ext. Medium zu haben und wechselweise zu booten? 

die SSD APFS. Die wird vor Sierra oder High Sierra nicht als Boot olume angeboten

Vermutlich reicht es nicht, weitere APFS Volumes anzulegen, sondern  man sollte gleich beim Formatieren der SSD partitionieren.

Ich hatte am WE Probleme, sowohl El Capitan frisch zu installieren, als auch über den Dosdude Patcher Mojave auf einem älteren MacBook Pro 4.1 zu installieren. Es half der Tip, das Datum um ein Jahr zurück zu stellen.

Schade, der Link zu Hight Sierra läuft nicht mehr, Meldung: „Der angeforderte Artikel ist zur Zeit nicht im deutschen Store erhältlich.“ Nun hätte ich Zeit für die alten Kisten ...