macOS Big Sur: Probleme mit Suchfunktion Spotlight beheben

11. März 2021 12:00 Uhr - Redaktion

Kinderkrankheiten bei neuen Betriebssystemen sind aufgrund ihrer Komplexität (Millionen von Code-Zeilen) und der Vielzahl an individuellen Nutzerkonfigurationen (im Zusammenspiel mit Hard- und Software von Drittherstellern) nicht zu vermeiden. Aus diesem Grund empfiehlt MacGadget traditionell, mit der Installation einer neuen macOS-Version zu warten, bis mehrere Updates erschienen sind und die Dritthersteller ausgiebig Zeit für Anpassungen hatten. macOS Big Sur weist zwar eine höhere Qualität auf als der Vorgänger macOS Catalina zum aktuellen Zeitpunkt des Release-Zyklus, einige Probleme gibt es aber auch mit Big Sur. Ein Beispiel: Spotlight.

Die inzwischen viel diskutierte Problematik sieht im Kern so aus, dass Spotlight nach einer gewissen Zeit entweder gar nicht mehr funktioniert oder sehr lange braucht, um Suchergebnisse bereitzustellen. Betroffen sind sowohl die Suche in Apple Mail als auch die systemweite Suche. Der Fehler wurde inzwischen mehrfach an Apple gemeldet, eine baldige Behebung ist also zu erwarten - möglicherweise bereits mit der kommenden Systemversion 11.3. Anzumerken ist: Das Problem tritt nicht bei allen Big-Sur-Installationen auf.

 
macOS Big Sur
 
macOS Big Sur: Spotlight-Probleme lassen sich schnell beheben.
Bild: Apple.

 

Bis dahin können sich Big-Sur-Anwender, die Spotlight einsetzen, mit einem einfachen Workaround behelfen: Den Index sowohl von Spotlight als auch der Apple-Mail-Datenbank neu aufbauen, gefolgt von einem Neustart. Dies geht schnell und einfach mit dem kostenfreien Programm Onyx. Anschließend sollte Spotlight - erst einmal - wieder anstandslos funktionieren.

Wie immer vor derartigen Prozeduren gilt: Erst ein vollständiges Backup des Systems anlegen! Ein weiterer Workaround ist die Nutzung des ebenfalls kostenlosen Suchprogramms EasyFind, das auf den Spotlight-Index nicht angewiesen ist.

Kommentare

Bei mir treten diese Probleme zum Glück nicht auf, ein Bekannter hat sie aber auf seinem MBP. Ich glaube, es hängt mit bestimmten Einstellungen oder Erweiterungen zusammen. Denn wenn man z.B. einen Big Sur Clean Install macht, ist alles gut.

Dafür habe ich das Problem, dass Spotlight nicht alles findet. Aber das Problem hat Spotlight schon länger, EasyFind ist daher ein treuer Begleiter seit vielen Jahren.

hat mMn. schon immer gefiltert. Wenn ich nach Programmen suche, die ihre Dateien überall im System verteilen, nehme ich Find Any File. Das findet zuverlässig auch tief in den Libraries versteckte Dateien. Die hat mir Spotlight noch nie angezeigt. Ist ein Bisschen so, wie beim Library Ordner im Userverzeichnis. Da hat Apple auch entschieden, dass uns das nicht zu interessieren hat und es unsichtbar gemacht. Oder die Laufwerkssymbole auf dem Desktop mindestens seit Mavericks. Kann man rückgängig machen, muss man aber auch.

Ich hatte festgestellt, dass in Mail unter Big Sur keine Preise wie EUR 18,98 gefunden werden. Wenn ich nach 98 suche oder nach EUR 18 wird die entsprechende E-Mail gefunden. Dagegen nicht, sobald das Dezimalkomma eingegeben ist. Das Löschen des Spotlight-Indexes mittels TinkerTool System hat keine Abhilfe gebracht.

Das Problem betrifft nicht nur die Suche innerhalb von Mail. Auch die Suche nach Dateiinhalten im Finder findet nix, wenn ein Dezimalkomma oder Dezimalpunkt im Suchbegriff enthalten ist. Was für ein Shit!

... ich hatte ihn auf dem M1 Big Sur gemacht und habe das Problem auch. Meinen 16er Intern habe ich upgedated, der hat das Problem nicht.

Man kann auch einfach in den Spotlight Einstellungen auf Privacy gehen die HD reinziehen, wieder rausziehen, user Ausloggen und wieder einloggen.

Aber es nervt, besonders bei der Notes App. Aber schön zu hören, daß ich nicht alleine damit bin.