Apple führt neue Grafikkarten für den Mac Pro ein: Radeon Pro W6800X und Radeon Pro W6900X

06. Aug. 2021 12:00 Uhr - Redaktion

Apple hat heute dem Intel-basierten Mac Pro drei neue Grafikkarten-Optionen spendiert: Die Radeon Pro W6800X mit 32 GB GDDR6-Grafikspeicher für 2760 Euro, die Radeon Pro W6800X Duo mit 64 GB GDDR6-Grafikspeicher für 5290 Euro und die Radeon Pro W6900X mit 32 GB Grafikspeicher für 6440 Euro.

Es handelt sich dabei um neue High-End-Modelle von AMD auf Basis der RDNA2-Architektur für Einsatzbereiche wie Rendering, Videobearbeitung und Verarbeitung wissenschaftlicher Daten. Sie sind deutlich leistungsstärker als die weiter erhältlichen Modelle Radeon Pro W5500X und Radeon Pro W5700X (11,2 bzw. 18,9 TeraFLOPS Leistung bei einfacher Präzision). Jede Grafikkarte ist mit vier Thunderbolt-3-Schnittstellen und einem HDMI-2.0-Ausgang ausgestattet.

Die Lieferzeit beträgt laut Apple momentan zwei Wochen. Wer bereits einen Mac Pro besitzt, kann die MPX-Module mit den neuen Grafikkarten in Kürze einzeln erwerben. Apple über die Leistung der Radeon Pro W6800X und der Radeon Pro W6900X:

 
Mac Pro
 
Mac Pro: Apple stellt neue AMD-Grafikkarten vor.
Bild: Apple.

 

"Wähle für eine Grafikleistung auf Workstation-Niveau und anspruchsvolle Pro Apps die AMD Radeon Pro W6800X mit 32 GB GDDR6 Grafikspeicher und bis zu 512 GB/s Speicher­bandbreite. Diese Grafikoption kommt mit der RDNA2 Architektur von AMD und hat bis zu 16,0 TeraFLOPS einfache Präzision oder 32,0 TeraFLOPS halbgenaue Präzision. Sie unterstützt bis zu sechs 4K Displays, drei 5K Displays oder drei Pro Display XDR.

Wähle für eine Grafikleistung auf Workstation-Niveau und anspruchsvolle Pro Apps die AMD Radeon Pro W6900X mit 32 GB GDDR6 Grafikspeicher und bis zu 512 GB/s Speicher­bandbreite. Diese Grafikoption kommt mit der RDNA2 Architektur von AMD und hat bis zu 22,2 TeraFLOPS einfache Präzision oder 44,4 TeraFLOPS halbgenaue Präzision. Sie unterstützt bis zu sechs 4K Displays, drei 5K Displays oder drei Pro Display XDR."

Die Radeon Pro W6800X Duo erreicht laut Apple bis zu 30,2 TeraFLOPS einfache Präzision oder bis zu 60,4 TeraFLOPS halbgenaue Präzision. Jede der neuen Grafikkarten lässt sich doppelt in den Mac Pro einbauen - für maximale Grafikleistung.

Nachtrag (04. August): Im Zuge der Ankündigung der Radeon Pro W6800X, der Radeon Pro W6800X Duo und der Radeon Pro W6900X hat Apple die Grafikkarten Radeon Pro Vega II und Radeon Pro Vega II Duo als Konfigurationsoption für den Mac Pro gestrichen. Einzeln werden die Vega-Karten jedoch vorerst weiter angeboten: Radeon Pro Vega II MPX und Radeon Pro Vega II Duo.

2. Nachtrag (04. August): Apple bietet die neuen Grafikkarten jetzt auch einzeln zum nachträglichen Einbau in den Mac Pro an: Radeon Pro W6800X, Radeon Pro W6800X Duo und Radeon Pro W6900X.

3. Nachtrag (06. August): Apple nennt weitere Einzelheiten zu den neuen Grafikkarten in drei Support-Artikeln: "Das Radeon Pro W6800X MPX-Modul mit dem Mac Pro verwenden", "Das Radeon Pro W6800X Duo MPX-Modul mit dem Mac Pro verwenden" und "Das Radeon Pro W6900X MPX-Modul mit dem Mac Pro verwenden".

Kommentare

Das sind richtige Rechenmonster.

Ich bin riesig gespannt, wie Apple die leistungsmäßig überholen will mit den eigenen Chips. Und ob es dann auch bei Apple separates VRAM geben wird.

Das Thema "High End GPU + VRAM" ist aktuell eine der offenen Fragen hinsichtlich Apple Silicon.

Ich bin mir sicher, Apple hat die Antwort - wir kennen sie nur noch nicht.

Im Prinzip könnte Apple einen Chip mit einer 64 Core GPU (oder noch mehr Cores) designen und viel Unified RAM reinpacken.

Man möchte es eben mal in Aktion sehen. Hoffentlich kommen bald die High Performance Varianten.