Apple vertreibt MacBook-Pro-Blickschutzfolie von Kensington

11. Mai 2018 17:30 Uhr - Redaktion

Apple bietet seit kurzem eine Blickschutzfolie von Kensington für das MacBook Pro in seinen Ladengeschäften sowie online an. Sie wird magnetisch befestigt (Kleben nicht erforderlich) und erhöht die Privatsphäre, indem der Blickwinkel auf den Bildschirm auf einen Bereich von ungefähr 30 Grad beschränkt wird.

Kensington MP13/MP15 kostet 71,95 Euro für das 13,3-Zoll-MacBook-Pro und 79,95 Euro für das 15,4-Zoll-MacBook-Pro (jeweils ab Baureihe 2016). Die Folie wird oberhalb des Displays mit Magneten am Rahmen befestigt, wodurch ein stabiler Halt gewährleistet sein soll.

 
Kensington Blickschutzfolie
 
Blickschutzfolie fürs MacBook Pro verbessert Privatsphäre.
Bild: Kensington.

 

Es gibt zudem zwei weitere Features: Die Folie lässt sich beidseitig verwenden. Eine Seite hat eine matte, die andere Seite eine glänzende Oberfläche. Zudem wird der Blaulichtanteil um bis zu 22 Prozent reduziert. Die Folie wiegt nur rund 50 Gramm, ein Reinigungstuch wird mitgeliefert.

Es geht jedoch auch günstiger: Beispielsweise gibt es bei Amazon (Partnerlink) eine magnetisch haftende Blickschutzfolie fürs 2016er und 2017er MacBook Pro zu Preisen ab 35,50 Euro. Der deutsche Anbieter hardwrk hat ebenfalls Blickschutzfolien sowohl für (ältere und neuere) MacBook Pro als auch für MacBook und MacBook Air bei Amazon (Partnerlink) im Angebot (ab 49,90 Euro).

Kommentare

Kennt jemand eine empfehlenswerte Folie, die den Spiegeleffekt eines 13 Zoll MBP 9.2 reduziert, *ohne* dessen Blickwinkel zu reduzieren? Ähnlich einer adhäsiv haftenden matten Fensterfolie kommen da wohl nur 85% des Lichts durch? Das wäre zu verschmerzen. Hat da jemand Erfahrungen? Der Schminkspiegel tut meinen Augen auf Dauer nicht so gut...

PS.: Dass es den TN Display Effekt nun als aufrüstbares Feature gibt, hihi.