OWC: Neues Thunderbolt-3-Dock für den Mac mit 14 Schnittstellen jetzt in Europa erhältlich

19. Dez. 2018 14:00 Uhr - Redaktion

Im November kündigte der auf Mac-Zubehör spezialisierte Hersteller Other World Computing (OWC) eine neue Docking-Station für Macs mit Thunderbolt 3 an. Das Produkt richtet sich an Profi-Nutzer, die eine breite Schnittstellenausstattung benötigen. Nun ist das Dock auch in Europa zu haben.

Das neue Thunderbolt-3-Dock von OWC ist mit 14 Anschlüssen ausgestattet: 5x USB-A (Geschwindigkeit: fünf Gbit/Sekunde), 1x Gigabit-Ethernet, 2x Thunderbolt 3, 1x S/PDIF, 1x analoger Audio-Eingang/Ausgang (Klinkenstecker), 1x USB-C (Geschwindigkeit: zehn Gbit/Sekunde), 1x Mini-DisplayPort, 1x SD-Slot und 1x microSD-Slot.

Zum Aufladen des Akkus von MacBook Air (2018), MacBook (2015, 2016, 2017) und MacBook Pro (2016, 2017, 2018) werden bis zu 85 Watt bereitgestellt. Das Dock kann gleichzeitig zwei Monitore mit einer Auflösung von 4K bei einer Bildwiederholrate von 60 Hz ansteuern, alternativ ein 5K-Display bei 60 Hz.

Der SD- und der microSD-Slot unterstützen Speicherkarten mit bis zu zwei TB Kapazität sowie Schreib- und Lesegeschwindigkeiten von bis zu 312 MB pro Sekunde (UHS-II). Zwei der USB-A-Ports ermöglichen das schnelle Aufladen von mobilen Geräten mit bis zu 1,5A, während der USB-C-Port bis zu 3A bereitstellt.

 
Thunderbolt-3-Dock von OWC
 
Neues Thunderbolt-3-Dock mit 14 Schnittstellen.
Bild: OWC.

 

Ein Netzteil und ein Thunderbolt-3-Anschlusskabel (Länge: 50 Zentimeter) werden mitgeliefert. OWC bietet das Dock in den Farben Silber und Spacegrau an. Es ist hierzulande beispielsweise bei Alternate (Partnerlink) zum Preis von 289 Euro erhältlich und und setzt mindestens macOS Sierra voraus. Der Hersteller gibt auf das Produkt zwei Jahre Garantie.