Apple startet in Deutschland Verkauf von iPhones im Refurbished-Store

18. Febr. 2022 10:30 Uhr - Redaktion

Apple bietet ab sofort auch iPhones im deutschen Refurbished-Store an - zuvor waren dort nur Macs und iPads zu haben. Es handelt sich dabei um generalüberholte Geräte, meist Rückläufer aus Online-Bestellungen, Ausstellungsstücke von Ladengeschäften oder Geräte mit defekten Komponenten, die repariert wurden. Generalüberholte Apple-Produkte sind voll funktionsfähig, bieten volle Herstellergarantie und sind im Vergleich zu Neuware deutlich günstiger.

Die Ersparnis bei Refurbished-Geräten gegenüber von Apple angebotener Neuware bewegt sich im Regelfall im Bereich zwischen zehn und 15 Prozent. Beispielsweise ist momentan ein iPhone 12 mini mit 64 GB für 579 statt 679 Euro erhältlich, ein iPhone 12 mit 64 GB gibt es für 679 statt 799 Euro. Aktuell ist das Refurbished-Angebot auf bestimmte iPhone-11- und iPhone-12-Modelle beschränkt.

 
iPhone 12 Pro Max
 
iPhones: Refurbished-Modelle mit neuem Gehäuse und neuem Akku um bis zu 15% reduziert.
Bild: Apple.

 

Der Hersteller beschreibt das Angebot wie folgt: "Alle refurbished iPhone Modelle kommen mit einer neuen Batterie, einem neuen Gehäuse, einem Jahr Garantie, kostenloser Lieferung und kostenloser Rückgabe. Das Angebot beinhaltet außerdem: Volles funktionales Testing, echte Apple Ersatzteile (falls nötig) und eine gründliche Reinigung. Das ursprüngliche Betriebssystem oder eine aktuellere Version. Alle refurbished Geräte werden mit allem Zubehör und sämtlichen Kabeln neu verpackt".

Auch bei generalüberholten Apple-Produkten kann die Garantie via AppleCare+ verlängert werden.

Kommentare

Gibts Erfahrung, wann dann denn mal das iPhone 13 mini verfügbar wird refurbished?