Apple plant über 30 neue Ladengeschäfte

29. Okt 2013 08:00 Uhr - sw

Apple will im Geschäftsjahr 2014 mehr als 30 neue Ladengeschäfte eröffnen, zwei Drittel davon außerhalb der USA. Das erklärte Finanzchef Peter Oppenheimer während der Bilanzpressekonferenz anlässlich der Veröffentlichung des neuesten Quartalsberichts. Außerdem sollen 20 Läden umgebaut werden.

Apples Ladenkette umfasst weltweit 416 Niederlassungen in 14 Ländern. In Deutschland gibt es derzeit zwölf Apple-Stores: in Augsburg, Berlin, Dresden, Frankfurt am Main, Hamburg (zwei Filialen), Köln, München (zwei Filialen), Oberhausen, Sindelfingen und Sulzbach. Niederlassungen in Bonn, Düsseldorf, Hannover und Rellingen befinden sich im Aufbau. Der Store in Hannover soll Gerüchten zufolge Mitte November eröffnet werden.

Das Apple-Geschäftsjahr 2014 läuft seit dem 29. September.