macOS 10.13.3 und iOS 11.2.5 erscheinen nächste Woche

19. Jan 2018 14:00 Uhr - Redaktion

In dieser Woche kursierte in sozialen Netzwerken ein Link, der die Nachrichten-App von macOS und iOS abstürzen ließ. Zwar ist die verlinkte Web-Seite inzwischen offline, das zugrundeliegende Problem besteht jedoch weiter. Nun kündigte Apple gegenüber US-Medien an, den Fehler in der kommenden Woche mit Updates beheben zu wollen.

Es ist davon auszugehen, dass es sich dabei um die Finalversionen von macOS 10.13.3 und iOS 11.2.5 handelt, auch wenn dies vom Hersteller nicht explizit erwähnt wurde. Denn: Erstens neigt sich die Testphase der beiden Betriebssystemupdates dem Ende entgegen, zweitens hat Apple einen Bug-Fix für das Problem bereits in die aktuelle Vorabfassung von iOS 11.2.5 eingepflegt. Es gilt als höchst unwahrscheinlich, dass Apple für diesen einen Fehler separate Updates herausgeben wird.

macOS High Sierra
 
macOS 10.13.3: Finalversion kommt nächste Woche.
Bild: Apple.

 

Die Veröffentlichung von macOS 10.13.3 und iOS 11.2.5 wird für Montag oder Dienstag erwartet, gleiches gilt für tvOS 11.2.5 und watchOS 4.2.2. Mit den Updates setzt der Computerpionier den Feinschliff an seinen aktuellen Betriebssystemen fort. Sie beheben Fehler, schließen Sicherheitslücken und bieten Optimierungen für Stabilität, Zuverlässigkeit, Leistung und Kompatibilität.

In macOS 10.13.3 wurden beispielsweise SMB-Verbindungsprobleme, durch die der Finder abstürzen konnte, behoben. Außerdem korrigiert das Betriebssystemupdate ein Problem, durch das Nachrichten-Konversationen in der falschen Reihenfolge aufgelistet werden konnten, sowie eine Passwort-Schwachstelle in den App-Store-Einstellungen.