MacBook Air: OS X 10.9.2 soll Absturzproblem beheben

19. Febr. 2014 13:00 Uhr - sw

Das aktuelle Mac-Betriebssystem OS X 10.9 "Mavericks" enthält einen Fehler, der auf der aktuellen MacBook-Air-Generation beim Beenden des Ruhezustands einen Absturz hervorrufen kann. Nach Informationen von MacRumors behebt das Betriebssystemupdate OS X 10.9.2, dessen Veröffentlichung für die nähere Zukunft erwartet wird, das Problem. Einem Anwenderbericht zufolge soll der Fehler bereits seit der vierten Betaversion von OS X 10.9.2 nicht mehr auftreten. OS X 10.9.2 liegt seit dieser Woche in einer siebten Vorabfassung vor.

Kommentare

Nicht nur beim MBA, der vorletzter beta das selbe Problem mit ein MBP 8,2
black screen of death nach wake up.
Na ja will mich nicht beschweren, 10.9 kost ja nix.
Aber Apple is nicht mehr was es mahl war, schade.
Wenigstens ein guter Nachricht beim build 13C62 ist diese Fehler bis jetzt nicht aufgetreten.

Ich würde das mal ganz entspannt sehen und zukünftig einfach mit mehr Geduld an neue Betriebssystemversionen gehen.

Erstens ist Mavericks kostenlos. Niemand muss sofort upgraden, wer es dennoch macht, der trägt auch die Konsequenzen für sein Handeln.

Sinnvoll ist, erstmal abzuwarten bis die ersten Bugfixes durch sind. Anwenderberichte lesen, die es bereits gewagt haben und dann entscheiden.

Bei uns in der Fa. werden wir noch lange nicht upgraden, da es zum Teil inkompatibel zur derzeit betriebenen CS 5.5 Version ist und privat kommt es ebenfalls nicht zum Tragen, bis die schlimmsten Bugs beseitigt sind.