Microsoft will wieder Web-Browser für den Mac anbieten

07. Dez. 2018 14:30 Uhr - Redaktion

Eineinhalb Jahrzehnte nach der Einstellung der Mac-Version des Internet Explorer hat Microsoft die Rückkehr auf die Apple-Plattform angekündigt: Der Web-Browser Edge soll mittelfristig für macOS erscheinen. Zugleich gab das Unternehmen bekannt, die Weiterentwicklung seiner Render-Engine beendet zu haben.

Wie Microsoft in einem Blog-Eintrag mitteilte, wird der hauseigene Web-Browser Edge demnächst auf das von Google geführte Open-Source-Projekt Chromium umgestellt. "Wir erwarten auch, dass wir mit dieser Arbeit Microsoft Edge auf andere Plattformen wie macOS bringen können", schreibt Microsoft. Chromium enthält die Render-Engine Blink sowie die JavaScript-Engine V8.

 
Safari
 
Safari erhält bald durch Microsoft Edge Konkurrenz.
Bild: Apple.

 

Eine erste Betaversion des Chromium-basierten Edge soll Anfang des nächsten Jahres erscheinen. Noch unklar ist, ob es gleich zu Beginn auch eine Mac-Fassung geben wird. Zu Funktionsumfang und Systemanforderungen liegen noch keine Informationen vor.

Der Internet Explorer debütierte im Jahr 1998 auf dem Mac und wurde standardmäßig mit den Apple-Rechnern ausgeliefert. Nach der Vorstellung von Safari im Jahr 2003 beendete Microsoft die Weiterentwicklung der Mac-Version.

Kommentare

Es ist schon schlimm genug, dass MS sich durch ihre Office-Verbreitung zwangsläufig auch mit ihren Zusatz-Apps wie Teams in die Unternehmen "einschleicht" - da braucht es nicht noch einen verkappten Chrome-Browser der nicht nur ständig Daten mit Google austauscht, sondern dann auch noch mit MS!
Und wenn die Leute schau sind, packen Sie das Teil nicht mal mit der Kneifzange an!